Jagdzeiten & Schonzeiten - Bundesverordnung

Während der Schonzeit ist der Fang und die Tötung von Wild, das dem Jagdgesetz unterstellt ist, verboten. Artenspezifisch unterscheiden sich dabei die für Geburt und Aufzucht der Jungtiere festgelegte Schonzeit, die nicht zwangsläufig für beide Elterntiere gelten muss.
Die Jagdzeiten und Schonzeiten sind in einer Bundesverordnung bzw. in den Jagdzeitenverordnungen der Bundesländer festgelegt.

Deine Auswahl:

Legende:
Jagdzeiten Bundesverordnung = Jagdzeiten
Schonzeiten Bundesverordnung = Schonzeiten

Jagdzeiten & Schonzeiten - Bundesverordnung

JagdzeitV 1977

Ausfertigungsdatum: 02.04.1977

Vollzitat:
"Verordnung über die Jagdzeiten vom 2. April 1977 (BGBl. I S. 531), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 25. April 2002 (BGBl. I S. 1487) geändert worden ist"

Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 25.4.2002 I 1487

Fußnote (+++ Textnachweis ab: 6.4.1977 +++)

Eingangsformel Auf Grund des § 22 Abs. 1 Satz 1 des Bundesjagdgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. September 1976 (BGBl. I S. 2849) wird mit Zustimmung des Bundesrates verordnet:

§ 1

(1) Die Jagd darf ausgeübt werden auf


Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Rotwild
Kälber
Schmalspießer
Schmaltiere
Hirsche
Alttiere
Dam-/Sikawild
Kälber
Schmalspießer
Schmaltiere
Hirsche
Alttiere
Rehwild
Kitze
Schmalrehe
Ricken
Böcke
Gamswild
Muffelwild
Schwarzwild*
Feldhase
Stein- und Baummarder

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Iltis
Hermelin
Mauswiesel
Dachs
Rebhuhn
Fasan
Wildtruthahn
Wildtruthenne
Ringel- und Türkentaube
Höckerschwan
Graugans
Bläß-, Saat-, Ringel-und Kanadagans
Stockente
Pfeif-, Krick-, Spieß-, Berg-, Reiher-, Tafel-, Samt- und Trauerente
Waldschnepfe
Blässhuhn
Lach-, Sturm-, Silber-, Mantel- und Heringsmöwe

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

 

(2) Vorbehaltlich der Bestimmungen des § 22 Abs. 4 des Bundesjagdgesetzes darf die Jagd das ganze Jahr ausgeübt werden beim Schwarzwild auf Frischlinge und Überläufer, auf Wildkaninchen und Füchse.

(3) Die in Absatz 1 festgesetzten Jagdzeiten umfassen nur solche Zeiträume einschließlich Tageszeiten, in denen nach den örtlich gegebenen äußeren Umständen für einen Jäger die Gefahr der Verwechslung von Tierarten nicht besteht.

§ 2
Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.
Schlußformel
Der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Deutscher Jagdverband e. V. (DJV)
Vereinigung der deutschen Landesjagdverbände für den Schutz von Wild, Jagd und Natur
Friedrichstraße 185/ 186
10117 Berlin
www.jagdverband.de


Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der aufgeführten Daten zu "Jagdzeiten und Schonzeiten Bundesverordnung" übernimmt das Jagdschulatlas-Team keine Gewähr.
Für notwendige Änderungen bitten wir um Ihre Mitteilung.

Anzeigen