• Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V.

  •  Bewertung 4.3 für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. in Nürnberg 4.3 (4 Bewertungen)
    Herr Andreas Herzog
    Saarlouiser Str. 40a
    90469 Nürnberg

  • Schreibe diesem Anbieter

4 Bewertungen für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V.

Du warst hier Teilnehmer eines Jagdkurses oder ähnlicher Ausbildung?
Dann teile Dein persönliches Erlebnis als Erfahrungsbericht.
Mit einer Bewertung zu Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. unterstützt du andere Jungjäger auf der Suche nach der passenden Jagdschule.

Keine Chance für anonyme, unwahre oder unsachliche Bewertungen.

Bewerte diesen Anbieter

Bewertungen & Erfahrungsberichte

4 Bewertungen mit Ø 4.3 von 5 Sternen

31.07.18Bewertung 5 für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. mit  in Nürnberg

Grünes Abitur (Bewertung Jagdkurs: 2017/2018)

Rückblickend schildere ich meine Erfahrungen in Bezug auf den Jagdkurs beim Braunen Hirsch.

Wer eine klassische Jagdausbildung mit der Weitergabe fundierter Kenntnisse im Bereich der Wildbiologie sucht, ist hier sehr gut aufgehoben. Die Dauer des Kurse ist angemessen und man kann die Prüfung unter der Voraussetzung einer regelmäßigen Teilnahme bestehen - und das mit normalem Lernaufwand.

Insbesondere die Arbeiten im Revier und die damit verbundenen Gespräche mit den Ausbildern in den Revieren unterscheiden sich in der Intensität des Lernstoffes von der in Crashkursen gängigen Praxis der "Druckbetankung".

Eines der Proargumente für die Entscheidung den Jagdkurs im Braunen Hirschen zu besuchen ist die Ausbildung in der Region und die Möglichkeit auch über den Kurs hinaus in Kontakt zu bleiben und die Passion Jagd gemeinsam zu erleben.

Es ist sicherlich wenig zielführend, die Ausbildung auf ein einzelnes Fach zu reduzieren, da es auch vom Talent des Schülers sowie dem Interesse für einen Inhalt abhängt, ob man zu dem entsprechenden Thema Zugang findet oder auch die erforderliche Geschicklichkeit mitbringt.

Fazit: Ausbildungsziel erreicht

Besten Dank an die Ausbilder.

Stefan

02.09.16Bewertung 4 für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. mit  in Nürnberg

Solide Wissensvermittlung außer Schießausbildung (Bewertung Jagdkurs: 2015/2016)

Sehr solide Wissensvermittlung. Fundiert, Methodisch TOP. Es wird viel Wissen über das prüfungsnotwendige Grundwissen hinaus gelehrt. Theorie und Praxis werden in das Jagdjahr eingeflochten soweit machbar. Erst das Theoretische Wissen anschließend sofort die Praxis dazu.
Abwechslungsreiche Praxisstunden im Lehrrevier.

Bedauerlicherweise im Bereich Waffen, Optik, Munition sowie praktische Schießausbildung und Waffenhandhabung das krasse Gegenteil. Methodisch und didaktisch sehr schlecht. Die praktischen Einheiten auf dem Schießstand sind eher ein Exekutieren der Wurfscheiben auf Teufel komm raus. Getreu dem Motto: „Irgendwie sind die drei Treffer schon mal drin bei Schrot!“ Die Waffenhandhabung wird von Anfang an auf Prüfungssimulation betrieben.. Wenn man nach ca 5 Terminen (wobei man pro Termin maximal so 20 Minuten an den Waffen ist) noch nicht sauber durchkommt, ist man selber Schuld. (Ich zitiere hier einen der Ausbilder)

Als Gesamtfazit: Toller Lehrgang hier wird man zum Jäger und nicht nur zum Jagdscheininhaber ausgebildet. Die Schießausbildung sollte man allerdings doch versuchen wo anders zu absolvieren.

Der Verein ist so eine Sache. Geklüngel im Vorstand, Desinteresse vom Vorstand für Belange des Kurses. Wenn man das mag, ist der Braune Hirsch das Richtige. Die Ausbildung ist bis auf die Schießausbildung jedoch konkurrenzlos gut.

Alles in Allem 8 von 10 Punkten.
Ein Lob an den Lehrgangsleiter und wandelnde Jagdenzyklopädie Siegfried (Siggi) Satzinger.
Wer den Kurs dort besucht, sollte grade bei ihm besonders genau zuhören. Bei den anderen Ausbildern ebenso.

05.08.16Bewertung 4 für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. mit  in Nürnberg

Super Ausbildung bis auf die Schiessausbildung (Bewertung Jagdkurs: Vorbereitungslehrgang 2015/2016)

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Die Ausbildung würde 10 Punkte verdienen, wenn die Schießausbildung nicht wäre.
In allen Fächern wird man super unterstützt. Es werden oft Zusatztermine zur Verfügung gestellt, um Unsicherheiten und Lücken nochmal auszubessern.
Der Kurs ist jedem zu empfehlen, allerdings sollte man wissen, wenn man kein Naturtalent ist im schießen bzw. sich in dem Bereich schwerer tut. Wird es in diesem Kurs schwer werden.
Der Ausbilder tut sich schwer, bei Waffenhandhabung und Praktischem Schießen auf die Schüler einzugehen. Das Konzept der Schießausbildung wirkt total aus der Nase gezogen.
Ein Verein mit so langer Erfahrung in der Ausbildung sollte sich die Ausbilder besser raussuchen und keine Personen nehmen, die nur einen Alleingang anstreben... Tipps der Lehrgangsleitung werden leider nicht umgesetzt...
... Sehr schade, dass so ein eigentlich guter Verein mit einer eigentlich hervorragenden Ausbildung dann doch nicht uneingeschränkt zu empfehlen ist.

Wer damit leben kann, Schießausbildung und Handhabung evtl. wo anders oder an Zusatzterminen mit anderen Ausbildern zumachen, ist der Kurs zum empfehlen.

04.08.16Bewertung 4 für Jägergesellschaft Brauner Hirsch e. V. mit  in Nürnberg

Fundierte Ausbildung - Schiessausbildung grottig ! (Bewertung Jagdkurs: Vorbereitungslehrgang 2015/2016)

Die Ausbildung und Prüfungsvorbereitung wäre in Theorie und Praxis als hervorragend (10 Punkte) einzustufen, wenn nicht "Waffenhandhabung und Schiessen" dabei wäre...

Theroretischer Unterricht wird von jeder Menge Praxis belgeitet, die Ausbilder in Wildbio, Jagdhundewesen, Recht, Naturschutz, Land- und Waldbau sind perfekt. Der Lehrgangsleiter ist eine wandelnde Datenbank und man merkt bei ihm, dass er jahrzehnte lang ausgebildet hat...und nicht nur Jäger!

Nur einzig und allein der Schiessausbilder ist mMn vom Titel "Ausbilder" meilenweit entfernt. Er mag über ein exzellentes Wissen verfügen und dies im theoretischen Unterricht auch vermittlen können...die Praxis, sei es Waffenhandhabung oder Schiessen, sollte er an jemanden abgeben, der dessen mächtig ist. Und nicht ausschliesslich aus dem Grund, das ihm grundsätzliche Kommunikatioinsregeln offenbar völlig fremd sind.

Die Organisation der prakt. Handhabungs / Schiessausbildung war ebenfalls von einer Komplexität behaftet, die Ihres gleichen sucht. Z.B. wurden Schiesstermine erst gar nicht, dann so spät terminiert, dass es für den Nachweis zur Anmeldung zur Prüfung schon fast knapp wurde.

Eine Handhabungsausbildung "step by step" ist offensichtlich zu müssig, lieber zieht man vom ersten Termin an ein Prüfungssimulationsszenario durch und stellt dann vollmundig fest "...wenn Schüler nach dem x.ten Termin" dass jetzt immer noch nicht beherrschen, sind sie selbst schuld".

Im Grunde ist es nur dem Engagement einiger weniger Ausbilder / innen und Kurskollegen zu verdanken, dass 80% unseres Lehrganges beim ersten mal die JP bestanden haben!

...eigentlich sehr schade, dass ein solch renomierter (Ausbildungs)Verein wie der Braune Hirsch sich lieber in Spezlwirtschaft, Pöstchengeschiebe und fragwürdige "Repräsentation" versteigt, statt den Blick aufs wesentliche zu lenken und damit letzten Endes auch auf die daraus resutlierende Reputation des Vereins...

Ob ich den Braunern Hirsch uneingeschränkt weiterempfehlen würde? Nun ja, wenn jemand an Vereinsklüngeleien Interesse hat oder die bereit ist, die Handhabung / das Schiessen anderweitig zu lernen, dann ja.

Bewertungen spiegeln nicht die Meinung von jagdschulatlas.de wider.

Anzeigen