Amazon

Das leckere kleine Wildkochbuch (2019)
Autor: Kolja Arps

Preis: 8.95 €

Über unseren Partner-Shop von Amazon erfolgt der Verkauf, Versand und eine ggf. notwendige Retoure.


JETZT ZUM SHOP

Artikelbeschreibung für Das leckere kleine Wildkochbuch (2019)
Autor: Kolja Arps

40 leckere und abwechslungsreiche Wildrezepte von einem echten Jäger erwarten Sie in diesem Kochbuch. Wild ist ein Hochgenuss für Feinschmecker und alle, die ein köstliches Essen zu schätzen wissen. Die originellen Kreationen können einfach nachgekocht werden. Wer es liebt, im Sommer draußen zu sitzen und zu grillen, findet in diesem Buch dazu noch zehn tolle Grillrezepte. Ob mit der Familie oder bei einer Grillparty mit Freunden: Die kreativen Wildrezepte zum Grillen sind ein kulinarisches Highlight. Wildfleisch ist delikat und vie...lseitig. Es enthält viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie zum Beispiel Phosphor, Kalium und die B-Vitamine. Das edle Fleisch ist ein hervorragender Eiweißlieferant und ist zudem auch noch fettarm und cholesterinarm – ideal für gesundheitsbewusste Menschen. Eine Besonderheit dieses Wildkochbuchs: Im ersten Teil erfahren Sie, warum eine geordnete Jagd wichtig ist für unser Ökosystem. Das Jagen von Wild dient also nicht nur unserem Hochgenuss. Genießen Sie das grandiose Geschmackserlebnis! Denn eine Jagd, die im gesetzlich vorgegebenen Rahmen stattfindet, nimmt einem Bestand in erster Linie den „Überschuss“ sowie kranke und alte Tiere. Würde nicht gejagt, würden die Bestände an Wildtieren überhandnehmen, was in den Wäldern und in der Landwirtschaft enorme Schäden durch Verbiss zur Folge hätte. Einst erledigten diese Regulation die natürlichen Feinde bzw. Jäger der Wildtiere – nämlich Luchs und Wolf. Nachdem jedoch beide aus unseren Wäldern so gut wie verschwunden sind, muss diese Aufgabe von verantwortungsvollen menschlichen Jägern übernommen werden. Merkwürdigerweise haben die meisten Menschen nicht das geringste Problem, im Supermarkt ihres Vertrauens täglich eingeschweißtes Fleisch von Schwein, Huhn und Pute für möglichst wenig Geld zu erstehen. Soll dagegen einmal Hirsch, Reh oder Kaninchen auf den Teller kommen, geht sofort ein Aufschrei durch die Reihen über die ach so armen Tiere. Warum eigentlich? Die Schweine, Hühner und Puten, deren Fleisch wir Tag für Tag auf dem Tisch haben, kommen – wenn wir nicht gerade direkt beim Biobauern kaufen – in der Regel aus der Massentierhaltung und wurden während ihres kurzen traurigen Lebens mit jeder Menge Antibiotika und künstlichen Zusatzstoffen vollgepumpt. Und das schmeckt man im Fleisch! Ganz anders sieht es dagegen bei einem saftigen Hirschfilet oder einem Rehrücken aus. Hier handelt es sich um reines aromatisches Fleisch von Tieren, die ihr Leben in einem natürlichen Umfeld verbrachten, bevor es kurz und schmerzlos mit einem sauberen Schuss endete. Fleisch von Puten, Schweinen und Rindern wird das ganze Jahr wie am Fließband produziert. Wildfleisch gibt es nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr – nämlich dann, wenn die Natur es zulässt. Dem Autor persönlich ist solches Fleisch von Hirsch, Reh oder Wildschwein tausendmal lieber als das von einem Tier, das die wenigen Wochen oder Monate seines Lebens vollgestopft mit nicht artgerechtem Futter in einem Stall eingepfercht ist und das erste und letzte Mal Tageslicht auf dem – oft hunderte Kilometer langen – Weg ins Schlachthaus sieht. Immer mehr Feinschmecker begeistern sich für edles Wildbret. Und das zu Recht – sind sich Ernährungsexperten doch schon lange darin einig, dass Wildfleisch zu den hochwertigsten Lebensmitteln für gesundheitsbewusste Menschen zählt.

mehr lesen

Zu Das leckere kleine Wildkochbuch (2019) gibt es interessante Alternativen.

Weitere Bücher von Kolja Arps