Insekten- und Zeckenschutz nicht nur für Jäger -

Insekten- und Zeckenschutz nicht nur für Jäger im Jagd & Forst Shop

Mit dem Frühling, über den ganzen Sommer und bis in den Herbst sind sie da - stechende und beißende Mücken, Bremsen, Wespen und Zecken. Und sie können einem das Leben draußen ganz schön schwer machen. An dem leidigen Thema Zecken- & Insektenschutz und wie man sich am besten vor den Plagegeistern schützen kann, kommt man immerhin für fast 6 Monate im Jahr nicht vorbei. Allerdings ist das Angebot an Hilfsmitteln und Hausmitteln groß. Wer sich informiert und gut mit dem vorsorgt, was auch gegen Mücken und Co. hilft und schützt, kommt dann einigermaßen unbeschadet über die Saison. Insekten- und Zeckenschutz gehört also von Frühjahr bis tief in den Herbst zur Standardausrüstung eine Jägers.

Die nervigen Mücken, Bremsen, Wespen und Zecken sind in der warmen Jahreszeit mehr oder weniger überall in Deutschland anzutreffen. Ja, auch die Zecke bzw. der Holzbock ist längst in Norddeutschland angekommen. Wer kennt dieses nervtötende Surren von Stechmücken an einem lauen Sommerabend nicht. Auf der Pirsch, beim Ansitz oder beim Aufbrechen von erlegtem Wild sind dann starke Nerven gefragt, wenn man selbst schwitzt und die Plagegeister einen Fleck nackte Haut gefunden haben. Still und leise dagegen lauert im hohen Gras oder Farn mit der Zecke ein überaus ernst zu nehmender Gegner für die eigene Gesundheit.

Insekten- und Zeckenschutz - was hilft gegen die Plagegeister?

Es macht  absolut Sinn, mal querbeet zu schauen, was da so als Zecken- & Insektenschutz angeboten wird und wie es eigentlich wirkt. Prinzipiell neigen manche Personen eher dazu, gestochen zu werden, als andere. Welches Mittel nun das beste ist, hängt also auch immer eine Stück von der Region und der jeweiligen Person ab. Zumeist handelt es sich bei Zecken- & Insektenschutz um chemische Sprays und Cremes oder auch die guten alten Hausmittel zum Auftragen. Diese Repellents basieren auf ätherischen Ölen, die eine abwehrende Wirkung auf die stechenden Insekten haben. Durch eine Kombination von Wirkstoffen haben diese Repellents meist eine übergreifende Wirkung. Man verwendet also im besten Fall ein Mittel gegen alle Plagegeister.

Einige Hersteller haben ebenfalls sehr erfolgreich insektenabwehrende Bekleidung auf den Markt gebracht. In den Stoffen ist bereits ein Abwehrmittel gegen Insekten enthalten oder der Stoff selbst verhindert Insektenstiche-/ -bisse.  Weiterhin gibt es elektronische Geräte, deren Schutz durch das Freigeben von Wirkstoffen oder mittels einer Folge von Ultraschallimpulsen erzeugt wird. Zu guter Letzt hilft natürlich bereits eine erfrischende Dusche mit möglichst geruchsneutralem Duschgel. Sie befreit von Schweißgeruch oder reduziert diesen schlichtweg. Denn dies wirkt auf Insekten ebenso anziehend wie verbrauchte Atemluft, Duftstoffe in Kosmetikprodukten und Licht, das einen hohen UV- oder Blauanteil hat.

Hausmittel für den Mückenschutz

Es muss aber nicht immer gleich die chemische Keule sein. Viele Hausmittel und natürlichen Öle sind in Vergessenheit geraten, obwohl deren Beschaffung und Wirksamkeit ziemlich simpel ist. So kann bereits der eigene Garten mit Tomaten, Lavendel, Katzenminze, Pfefferminze, Thymian, Rosmarin, Nelke und Basilikum dienen. Auch Citronella, Zimt, Zitronengras, Zeder und Neembaumöl sind bekannte Klassiker in der Abwehr von Stechmücken.

Insekten- und Zeckenschutz durch Sprays und Cremes

Beide Mittel sind wahrscheinlich am häufigsten anzutreffen, wobei das Spray dabei die Nase vorn hat. Sie beinhalten eine unterschiedlich hohe Konzentration von DEET (Diethyltoluamid), welches bereits seit 1953 zur Abwehr von Insekten genutzt wird. DEET sorgt dafür, dass Insekten die menschlichen Duftstoffe nicht mehr wahrnehmen können. Icaridin wirkt konzentrationsabhängig gegen Stechmücken und gegen Zecken – gegen letztere wohl besser als DEET. Die einfache Anwendung und die hohe Wirksamkeit für bis zu 10 Stunden gehen nicht selten bei empfindlichen Personen zu Lasten von Hautreizungen. Daher  sollte mit einem solchen Repellent nicht nur die Haut, sondern vorzugsweise (auch) die Kleidung mit dem Anti-Zeckenmittel eingesprüht werden. Als alte und bewährte Bekannte für den Insekten- und Zeckenschutz sind übrigens Autan Insektenschutz, Anti-Brumm, Ballistol Stichfrei, Hagopur Mücken-Frey und Nobite zu nennen.

Textiler Schutz vor Insektenstichen/-bissen

Vorimprägnierte Textilien, also Hosen, Hemden, Socken und Mützen oder Caps sind in Deutschland bei diversen Outdoor-Ausrüstern erhältlich. Bei Bekleidung von Deerhunter sorgt eine Vital Protection® Behandlung (HHL Technology™) für langanhaltenden Schutz und Reduzierung von Zecken- und Insektenstichen/-bissen und vermindert auch das Risiko, an einer durch Insekten übertragenen Krankheit zu erkranken. Craghoppers nutzt dagegen insektenabweisender NosiLife Technologie. Dabei wird ein Biozidprodukt mit dem Wirkstoff Permethrin mit Anti-Insektenstich-Eigenschaften verwendet. Bekleidung von Fjällräven verwendet ein strapazierfähiges G-1000® Silent-Material, dass wind- und wasserabweisend, schnelltrocknend und atmungsaktiv ist und darüber hinaus auch noch exzellenten Schutz vor Insektenstichen und UV-Lichteinstrahlung gewährt. Als Anbieter von insektenabweisender Bekleidung sind unbedingt auch Härkila und Pinewood zu nennen.

Textiler Insektenschutz besitzt in den meisten Fällen auch einen hohen Sonnenschutz. Der Schutz vor stechenden Plagegeistern hält bei Bekleidung mindestens 20 Wäschen und schwindet dadurch mit der Zeit. Danach sollte die Imprägnierung zum Beispiel mit Nobite erneuert werden.

Elektronische Geräte zur Abwehr von Insekten und Zecken

Mückenabwehrgeräte wie das von Thermacell bilden für bis zu 12 Stunden eine 20 m² große Schutzzone. Dazu werden Wirkstoffplättchen mit einem Mini-Butangasgrill mit Piezozündung (keine offene Flamme) erhitzt und geben einen der Natur nachempfundenen Abwehrstoff ab. Die Abwehrstoffe sind nahezu geruchslos. Insofern solche Geräte zum Aufstellen oder zum Befestigen am Gürtel oder Ausrüstung durchaus als Alternative zu Lotionen und Sprays anzusehen.

Spezialisiert auf die Abwehr von Zecken sind elektronische Geräte, die weder  chemische Stoffe noch Gerüche abgeben. Die abschreckende Wirkung basiert auf dem Auslassen einer Folge von Ultraschallimpulsen. Die Ultraschallimpulse sind harmlos und für Mensch und Tier nicht wahrnehmbar. Zecken im Umkreis von bis zu 3 m jedoch stören sich daran und bleiben Menschen und Tier daher fern. Soweit, so gut. Entscheide ich mich für diese Form des Schutzes vor Insekten und Zecken, muss ich natürlich Verbrauchsmaterial wie Wirkstoffplättchen, Gaskartuschen und Batterien nachkaufen.

Bildnachweis: EmphyrioJan-MallanderHans auf Pixabay

Jetzt die Anbieterseite besuchen

Insekten- & Zeckenschutz im Jagd & Forst Shop des Jagdschulatlas

Aktuelle Top-Angebote für Insekten- & Zeckenschutz anzeigen

Diese Beiträge zu Insekten- & Zeckenschutz könnten dich auch interessieren

Jagdzeit für den Holzbock aka Zecke

Jagdzeit für den Holzbock aka Zecke

Der Sommer beschert dem Jäger, Forstmann und Wanderer nicht nur unliebsame Mücken. Von März bis tief in den Herbst Oktober/November gibt es einen viel gefährlicheren Wegelagerer.
Im trockenen Hochsommer lauert der Gemeine Holzbock, landläufig bekannt als Zecke, an feuchten und schattigen Plätzen auf Tier und Mensch. Insekten- und Zeckenschutz ist aktuell das A & O für alle, die sich länger auf Wiesen und in Wäldern aufhalten...

Ballistol Insektenschutz Stichfrei Set

Ballistol Insektenschutz Stichfrei Set

Kaum wird es wärmer, sind sie auch schon da. Die Rede ist von lästigen Mücken, Zecken und Bremsen. So manch ruhiger Sommerabend auf Ansitz oder Pirsch endet vorzeitig, wenn die Blutsauger erstmal ihr Opfer im Visier haben. Und auch wenn die Zecke weitaus weniger nervtötend ist, sollte ihr Biss nicht unterschätzt werden. Insektenschutz gehört also von Frühjahr bis in den Herbst zur Standardausrüstung. Für die meisten Situationen hilft da z.B. das Insektenschutz Stichfrei Set von Ballistol und zwar zuverlässig und langanhaltend...

ThermaCell Mückenabwehr Handgerät

ThermaCell Mückenabwehr Handgerät

Die Mückenplage kostet uns jedes Jahr im Sommer eine Menge Nerven. Wer da sein Wundermittel Super-Anti Mückentötolin vor dem Ansitz vergessen hat, kehrt frühzeitig wieder Heim. Es heißt also einschmieren, einsprühen, spontan und laut und meist daneben zuklatschen. Im Kampf gegen die kleinen Blutsauger ist wahrscheinlich schon so manche hektische Handbewegung aus der Ferne fehlgedeutet und verständnisslos zur Kenntnis genommen worden...

Jagd & Forst Shop im Jagdschulatlas

Aus 16 Partner-Shops für Jagd & Forst findest du hier eine globale Artikelauswahl, aktuelle Rabatt-Aktionen und interessante Artikelvorstellungen. Dein Einkauf erfolgt beim ausgewiesenen Partner-Shop.

Zum Jagd & Forst Shop

Anzeigen
Anzeigen