Jagdzeit für den Holzbock aka Zecke -

Jagd-Shop - Jagdzeit für den Holzbock aka Zecke

Der Sommer beschert dem Jäger, Forstmann und Wanderer nicht nur unliebsame Mücken. Von März bis tief in den Herbst Oktober/November gibt es einen viel gefährlicheren Wegelagerer.
Im trockenen Hochsommer lauert der Gemeine Holzbock, landläufig bekannt als Zecke, an feuchten und schattigen Plätzen auf Tier und Mensch. Insekten- und Zeckenschutz ist aktuell das A & O für alle, die sich länger auf Wiesen und in Wäldern aufhalten.

Schutz vor Zeckenbissen

Zecken befinden sich häufig auf Gräsern, Kräutern, Farnen und Stauden und das bis zu einer Höhe von 1,50m. Ein potentieller Wirt wird kurzfristig durch einen Biss an eher geschützten Stellen mit dünnen und gut durchbluteten Hautstellen befallen. Neben einer gehörigen Rötung und Juckreiz stellt die Übertragung von Krankheiten das größte Risiko eines Zeckenbisses dar. Da das Zecken-Thema alljährlich den Sommer gehörig vermiesen kann, ist ein gutes Mittel gegen Zecken fast schon abligatorisch. Dank kombinierter Repellents gegen Mücken und Zecken muss niemand zwei verschiedene Abwehrmittel dabei haben. Die Wirkung besteht in der Abschreckung der Plagegeister und führt dazu, dass die Zecke ggf. auch bereits befallene Wirte wieder verlässt. Dazu sollte nicht nur die Haut sondern auch die Kleidung mit dem Anti-Zeckenmittel eingesprüht werden.

Was tun nach einem Zeckenbiss?

Wer dennoch eine Zecke an seinem Köper findet, kann sich mit einer Zeckenpinzette, Zeckenzange, Zeckenkarte oder Zeckenschlinge von dem Blutsauger befreien. Mit einer gleichmäßigen Bewegung wird die Zecke möglichst dicht an der Haut gefasst und herausgezogen. Der Hinterleib sollte dabei nicht gequetscht werden. Zurück bleibt im besten Fall eine gerötete und mehr oder weniger juckende Hautpartie. Sofern eine Zecke in den ersten 24 Stunden erkannt und entfernt wird, ist die Ansteckungsgefahr z.B. mit Borreliose, FSME etc. eher gering. Im Zweifelsfall ist ein Arztbesuch natürlich angeraten.

Grube bietet in seinem Onlineshop eine ziemlich umfangreiches Portfolio an praxistauglichen Mitteln zum Insekten- und Zeckenschutz. In der Apotheke um die Ecke wird man sicherlich ebenfalls gute Repellents finden.

Jagdzeit für den Holzbock aka Zecke - Jetzt die Anbieterseite besuchen.

Jagdzubehör im Jagd & Forst Shop

- Aktuelle Sonderangebote für Jagdzubehör anzeigen -


Diese Beiträge zu Jagdzubehör könnten dich auch interessieren

Greiner Ansitzuhr Keiler I

Beim Jagdeinsatz ist neben Gewehr und Munition sowie einem Fernglas ein weiteres Ausrüstungsstück unumgänglich: die gute alte Armbanduhr. Diese benötigt der Waidmann, wenn er festhalten will, wann das Wild ausgetreten ist oder viel wichtiger, wenn der Waidmann ein Stück beschossen hat, wann er zum Anschuss geht, um das kranke Stück in Ruhe verenden zu lassen. Ebenso gibt es die Möglichkeit,wenn  das Stück Wild nicht im Feuer liegt zur Nachsuche exakte Angaben über den Zeitpunkt der Schussabgabe machen zu können.  So oder so, ein Jäger braucht dabei nicht irgendeine Uhr, sondern eine mit bestimmten Funktionen. Auf eine passende Armbanduhr sei heute die Aufmerksamkeit gelegt, die Ansitzuhr Keiler I der Firma Greiner, die seit Jahrzehnten zuverlässige Uhren für Jäger, Angler und Naturfreunde herstellt...

Hundepfeife aus Hirschhorn 7 - 8 cm

Einen Jagdhund auszubilden ist eine wirklich schöne Aufgabe. Erst recht, wenn man den Hund als Welpe vom Zwinger aus dem Wurf aussuchen kann. Alles beginnt dann mit der Unterordnung. Den Hund auf weite Distanzen immer unter Kontrolle zu haben, ist entscheidend. Auch wenn später dann mal die Grundausbildung und die Folgeprüfungen erfolgreich bewältigt wurden, muss die Unterordnung immer wieder gefestigt werden. Dafür gibt es eine Menge Hilfsmittel. Das eine Utensil, was aber definitiv nicht fehlen darf, das ist die Hundepfeife. Der Klassiker unter den Hundepfeifen wiederum ist die doppelseitige Pfeife mit einem glatten und einem Trillerpfiff. Und unter diesen Klassikern besteht die traditionelle Variante aus feinstem Hirschhorn...

Knochensäge 45 cm

Das Zerwirken von Wildbret kommt nach dem Erlegen von Wild mit Sicherheit auf jeden Waidmann zu. Um dabei sauber und kräfteschonend arbeiten zu können, sollte gutes und wirksames Werkzeug unbedingt zur Hand sein. Neben scharfen, hochwertigen Messern benutze ich seit Jahren immer wieder sehr gern eine Knochensäge. Aber nicht irgendeine, sondern genau die, die jetzt wieder bei Frankonia zu haben ist...

Hubertus Ansitzfilz, ohne Nierenschutz

In Sachen Filz und Loden steht bei der Hubertus GmbH die Fertigung und Handarbeit ausschließlich in Deutschland ganz oben auf der Agenda. Hervorgegangen aus MB-Filze wird seit 1997 in der erzgebirgischen Manufaktur im Lößnitz praktisches Zubehör vom Jäger für den Jäger mit der Wunderfaser Schafwolle gefertigt. Eine enge Kooperation mit einem Loden-Produzenten aus der Oberpfalz deckt auch in diesem Bereich den ehrgeizigen Qualitätsanspruch optimal ab. Die hoch motivierten Hubertus Mitarbeiter stellen mittlerweile über 100 verschiedene Filz- und Loden-Artikel her...

Jagdmesserset Outdoor Edge Grip Hook Combo

Ohne vernünftige Messer geht es bei der Jagd nicht, denn diese dienen hier nicht dem Zeitvertreib zwischendurch zum Schnitzen oder Brot schneiden. Nein, der Waidmann benötigt Messer mit einer Klinge von bester Qualität, um erlegtes Wild zu versorgen, ist doch klar! Dabei ist eine bestimmte Vielfalt notwendig. Neben einer glatten Klinge wird zum Öffnen des Schlosses schließlich auch noch eine Säge schnell von Nöten sein. Da haben wir heute etwas Spitzenmäßiges, denn die Firma Outdoor Edge ist weltweit die erste Wahl für Jäger weit und breit. Und von diesem Spezialisten kommt das Jagdset Grip Hook Combo...

Anzeigen