Leica Geovid R Ferngläser mit Entfernungsmesser -

Leica Geovid R Ferngläser mit Entfernungsmesser im Jagd & Forst Shop

Die Leica Camera AG, mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar, steht für eine lange Tradition exzellenter Qualität. Fotografen, Sportschützen und Jägern ist der deutsche Optikhersteller als hochwertige Marke ein Begriff. Als Pionier in der Entfernungsmessung stellt Leica die Geovid R Ferngläser seit Anfang der 90er Jahre als eine außergewöhnliche Symbiose aus einem leistungsstarken Fernglas und einem Entfernungsmesser her. Der Erfolg der Geovid R Modelle basiert nicht zuletzt auf der schnellen und präzisen Distanzbestimmung per Laserentfernungsmessung. Gerade bei weiten Schüssen entscheiden bereits ein paar Meter Unterschied zwischen zwischen tatsächlicher und geschätzter Distanz über eine waidgerechte Jagd. Die Original Geovid R Ferngläser wurden über die Jahre weiter perfektioniert und stehen aktuell in vier überarbeiteten Modellversionen für ambitionierte Jäger bereit.

Beste Bildqualität

Leica beweist mit den Geovid R Modellen eindrucksvoll, dass eine Kombination aus Fernglas und Laserentfernungsmesser keinesfalls eine Einbuße in der Bildqualität bedeutet. Im Gegenteil - die Optik ist die beste in seiner Klasse und erreicht nahezu die Bildqualität von Ferngläsern ohne Entfernungsmesser. Es gibt keinen Grund, wegen einer vermeintlich besseren Bildqualität bei gleichem Preis auf den Laserentfernungsmesser zu verzichten. Profi-Anforderungen wie Farbbrillanz, Auflösung und Kontrast des Bildes, Schärfe bis zum Bildrand und hohe Farbtreue erfüllt das Leica Geovid R selbst im im Einsteigersegment der Leica Fernglaswelt mit Bravour. Spezielle Blenden im Strahlengang führen bei der mehrschichtvergüteten Optik zu einer effizienten Unterdrückung von Streulicht und verbessern nochmals die Bildqualität. Ein praktisch uneingeschränkter Dauereinsatz wird durch geringste Toleranzen der Bauteile und ständige Kontrollen in der feinmechanischen Fertigung und einer Robustheit der Mechanik gewährleistet.

Mit dem Starten des Videos gibst du dein Einverständnis,
dass personenbezogene Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.
Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.

Einfache Bedienung

Wer kennt das nicht: eine neues Gerät mit neuer Technik kostet erst mal Zeit und manchmal auch Nerven, um sich einzufuchsen. Bei Leica hat man seine Hausaufgaben gemacht, damit sich der Benutzer beim Gebrauch eines Leica Geovid R Laserfernglases ganz auf die Beobachtung konzentrieren kann. Man hat Design und Funktionalität so glücklich verheiratet, dass die Bedienung praktisch intuitiv erfolgen kann. Nachdem das Fernglas aus der Verpackung genommen wurde, muss nur ein Batterie eingelegt werden und los gehts. Langwieriger Vorbereitung und Vorkenntnisse bedarf es nicht. Der großdimensionierte Mitteltrieb kann mit bloßen Fingerspitzen oder auch mit Handschuhen schnell und geschmeidig die gewünschte Schärfe regulieren. Auch die Einstellung des Augenabstandes ist Dank der massiven Knickbrücke leicht und sicher möglich.Dass weniger mehr ist, hat Leica mit nur zwei gut erreichbaren Bedienknöpfen für die Steuerung der Entfernungsmessung des Leica Geovid-R bewiesen. Auf Knopfdruck wird die direkte Entfernung zum Zielpunkt angezeigt. Optional kann bei steilen Schüssen die EHR Anzeige eingeschaltet werden. So zeigt das Geovid R die Entfernung an, die bei einem geraden Schuss entsprechend wäre. Die alte Jägerregel „Bergauf und bergrunter halt immer drunter!“ bekommt mit der Funktion EHR für „Equivalent Horizontal Range“ bzw. „Äquivalente horizontale Entfernung“ deutlich mehr Substanz. Der jeweilige gemessene Schusswinkel erzeugt beim Geovid R die Ausgabe als EHR mit genauen Angaben in Meter oder Yards.

Höchste Präzision

Wer mit Laserentfernungsmessern noch nicht so viel zu tun hatte, benötigt einen kurzen Ausflug in die Physik. Licht bzw. hier ein Laser bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von ca. 300000 Metern pro Sekunde. Das Leica Geovid R misst die Zeit vom Absenden des Lasermessstrahls bis zur Rückkehr der Reflexion vom Zielobjekt im Fernglas. Aus den Millisekunden der Laufzeit berechnet die Leica Elektronik im Fernglas die Entfernung. Da Abweichungen quasi nicht vorhanden sind, eignet sich ist das Geovid R sowohl für sehr weite Schüsse bis auf 1800 Meter, als auch für Bogenschützen mit ausgeprägter ballistischer Kurve auf kürzere Entfernungen. Das angewendete Prinzip der Laserentfernungsmessung funktioniert beim Leica Geovid R selbstverständlich auch bei Regen oder anderen widrigen Wetterbedingungen, extremen Temperaturen oder schlecht reflektierenden Objekten zuverlässig. Die präzise Mechanik und die elektronischen Bauteile sind mit einem massiven Aluminiumgehäuse umschlossen und von einer besonders widerstandsfähigen Gummiarmierung sicher vor Stößen und Umwelteinwirkungen geschützt. Zu guter Letzt ist Laserentfernungsmesser mit einer genialen Zweitziellogik ausgestattet. Dadurch wird die gewünschte Entfernung zum Hirsch und nicht zum kleinen Vogel auf einem Zaun gemessen und auch Gräser und Äste ebenfalls zuverlässig herausgefiltert.

Drei Geovid-Baureihen im Überblick

Für Neulinge der Leica Geovid Ferngläser ist zum Einstieg sicher ein Hinweis auf die drei verschiedenen Geovid-Baureihen hilfreich. So gibt es das Geovid HD-B, Geovid HD-R und das in diesem Beitrag näher beschriebene Einstiegsmodell Geovid R. Die Gemeinsamkeit aller drei Baureihen besteht in einer genauen Messung der horizontalen Distanz und eine winkelkorrigierten Entfernungsmessung. Für präzise Schüsse wird dadurch eine hervorragende Basis geliefert. Darüber hinaus besticht das Trio selbstverständlich durch eine herausragende Optik mit optimalem Kontrast und einer Druckwasserdichtheit zum Schutz vor Beschlagen im Inneren.  Die zwei Baureihen Geovid HD-B und Geovid HD-R basieren auf dem patentierten Perger-Porro-Prismensystem mit HD-Glas. Als "Goldrandlösung" führt die HD-B Version über ein Ballistikprogramm Berechnungen zu Ballistikdaten aus. Im Ergebnis werden auf Laborierung und das Kaliber perfekt abgestimmte Messdaten ausgegeben.

Die vier aktuellen Leica Geovid R Modelle

Die neuen Leica Geovid R Ferngläser sind als Einstiegsmodelle in klassischer Dachkantbauweise klassifiziert. Sie bieten bieten Hochleistungsoptik, zuverlässige Entfernungsmessung und ballistische Winkelkompensation. Dank hocheffizienter Fertigung und der Konzentration auf das Wesentliche wird ein Hochleistungsfernglas mit Entfernungsmesser zu einem einmaligem Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten.Die vier Geovid R Modelle unterscheiden sich klassisch durch ihre primären Einsatzgebiete auf der Pirsch bei Tageslicht, beim Ansitz bis tief in die Nacht, als Allrounder und für außergewöhnliche Dinstanzen. Und das sind sie, die neuen Leica Geovid R Modelle: Geovid R 8x42, Geovid R 10x42, Geovid R 8x56, Geovid R 15x56.

Leica Geovid R 8x42

Mit der 8-fachen Vergrößerung bietet der führige Tageslichtspezialist ein weites Sehfeld von 125 m und erzeugt ein sehr ruhiges Bild. Das perfekte Pirsch-Glas gewährt einen großen und angenehm wackelfreien Überblick, um das Wild zu aufzuspüren. Längeres Beobachten und ein genaues Ansprechen des Wildes sind somit optimal möglich. Für geringe Entfernungen genügt die 8-fache Vergrößerung des Leica Geovid R 8x42 vollkommen und das bis in die leichte Dämmerung hinein.

Leica Geovid R 10x42

Wenn ein Beobachten über weitere Entfernungen notwendig wird, ist dieses Tageslichtfernglas mit höherer Vergrößerung die perfekte Wahl. Mit 10-facher Vergrößerung wird das genaue Beobachten bestimmter Bereiche auf etwas weitere Entfernungen optimal unterstützt. Wer beim Beobachten und Ansprechen besonderen Wert auf kleinste Details legt und mit der 10-fachen Vergrößerung vertraut ist, hat mit dem Leica Geovid R 10x42 das Glas seines Vertrauens gefunden.

Leica Geovid R 8x56

Dieser leichtgewichtige Allrounder garantiert mit seiner 7 mm Austrittspupille einen erfolgreichen Gebrauch bis in die tiefe Dämmerung. Die 8-fache Vergrößerung ist in dieser Konstellation überaus bewährt und ideal für den Ansitz. In Kombination mit dem sehr hellen und klaren Bild kann mit diesem Glas ermüdungsfrei beobachtet werden. Auch in kalten Nächte ist die Bedienung des Leica Geovid R 8x56 selbst mit dicken Handschuhen problemlos möglich.

Leica Geovid R 15x56

Darf es bitte etwas mehr sein? Mit der 15-fachen Vergrößerung ist dieses Fernglas unbestritten ein Spezialist für außergewöhnliche Ansprüche und Anwendungen. Mit der sehr starken Vergrößerung wird das Finden von Wild und das Erkennen wichtiger Details auch auf sehr weite Entfernungen in weiten Landschaften optimal gelöst. Um ein ruhiges Bild zu erhalten, macht eine Auflage natürlich Sinn. Das Leica Geovid R 15x56 ist noch durchaus als griffig zu bezeichnen und daher auch jenseits von Schießstand und Ansitz auch bei aktiven Jagdarten ein dankbarer Begleiter.

Technische Details der Leica Geovid R Modelle

Leica Geovid R 8x42 Leica Geovid R 10x42 Leica Geovid R 8x56 Leica Geovid R 15x56
Vergrößerung 8 x 10 x 8 x 15 x
Objektivdurchmesser 42 mm 42 mm 56 mm 56 mm
Austrittspupille 5,25 mm 4,2 mm
7,0 mm
3,7 mm
Sehfeld auf 1.000 m 125 m
110 m
118 m
75 m
Maße (B x H x T)
125x173x70 mm
125x168x70 mm 135x182x68 mm
134x210x70 mm
Gewicht (o. Batterie)
ca. 960 g
ca. 955 g
ca. 1.090 g
ca. 1.260 g

Jetzt die Anbieterseite besuchen

Ferngläser von Leica im Jagd & Forst Shop des Jagdschulatlas

Aktuelle Top-Angebote für Ferngläser von Leica anzeigen

Diese Beiträge zu Ferngläser könnten dich auch interessieren

Steiner Fernglas Ranger Pro 10x56

Steiner Fernglas Ranger Pro 10x56

Gerade hatten wir noch die längsten Tage und die kürzesten Nächte des Jahres und schon wendet sich das Blatt wieder. So werden die Ansitznächte Stück für Stück allmählich wieder länger und das Jagdfernglas, das auch in der Dämmerung beste Sicht verspricht, ist gefragt. Für alle Jagdeinsätze sowohl am Tage, als auch in der Nacht optimal ausgerüstet ist der Waidmann dabei mit einem Klassiker, wie dem Fernglas Ranger Pro 10 x 56 von der Firma Steiner...

Zeiss Fernglas Conquest HD 8x56

Zeiss Fernglas Conquest HD 8x56

Mit dem Glanze des neuen Jahres denkt man schnell auch über die Neuanschaffung bestimmter Ausrüstungsstücke nach. Vielleicht wartet sogar nach dem Weihnachtsfest noch ein Geldgeschenk auf eine sinnvolle Investition. So oder so ganz vorne auf der Liste des gewünschten Jagdequipments steht häufig ein Fernglas von Markenqualität. Denn auch wenn der Preis zunächst zum jähen Augenzukneifen veranlasst, kann und wird das erhebliche Mehr an Qualität, Funktionalität und durchdachter Fertigung dem Waidmann auch in einer lauschigen Ansitznacht durchgehend die Augen öffnen und Objekte zutage fördern, die mit einem Durchschnittsglas im Verborgenen geblieben wären. So glänzt zum Beispiel das Conquest HD 8x56 vom Optik-Spezialisten Zeiss, welches aktuell auch noch etwas preisgünstiger angeboten wird...

Swarovski Optik Fernglas SLC 8x56 B HD

Swarovski Optik Fernglas SLC 8x56 B HD

Swarovski Optik Fernglas SLC 8x56 B HD Es gibt solide Ferngläser, die dem Waidmann treu ihren Dienst erweisen und es gibt solche, bei denen in den Empfehlungsschreiben erfahrener Jäger Aussagen getroffen werden, wie "besser geht nicht" oder "Vielen Dank an den Hersteller". Solch ein Spitzenerzeugnis kommt dabei beispielsweise vom bekannten Hersteller Swarovski Optik in Form des SLC 8x56 HD.

Und genau auf diese Optik von außergewöhnlicher Qualität und Zuverlässigkeit werfen wir heute mal einen genaueren Blick...

Fernglas Steiner Ranger 8 x 56

Fernglas Steiner Ranger 8 x 56

Ein Jungjäger hat außer für die Jägerprüfung ein gutes Stück Geld mehr auszugeben, bis er das Wichtigste für die Jagdausübung beisammen hat. Ohne Fernglas geht aber eben nichts. Und gerade dafür haben wir heute ein spezielles Angebot für Einsteiger und für Jungjäger. Wir stellen heute das von dem bekannten Optik-Hersteller Steiner produzierte Jagdglas Ranger 8x56 vor. Dieses Jagdglas ist sowohl für den Tag-, als auch speziell für den Dämmerungsansitz bestens geeignet. Und wenn es auch nicht als Hauptglas angeschafft wird, tut es aber als Zweitglas mit Sicherheit hervorragende Dienste...

Fernglas Nikon Prostaff 5 10x50

Fernglas Nikon Prostaff 5 10x50

Mit Hilfe eines Fernglases sieht man mehr, das ist natürlich keine Weisheit. Aber welche Eigenschaften sollte ein Fernglas zum Beispiel als Zweitglas für den Waidmann haben? Es sollte preisgünstig sein und dennoch ausreichende Leistungseigenschaften für die Jagd mitbringen. Ja, und möglichst handlich und leicht sollte es auch noch sein. Es handelt sich um das Nikon Fernglas Prostaff 5 10 x 50...

Jagd & Forst Shop im Jagdschulatlas

Aus 19 Partner-Shops für Jagd & Forst findest du hier eine globale Artikelauswahl, aktuelle Rabatt-Aktionen und interessante Artikelvorstellungen. Dein Einkauf erfolgt beim ausgewiesenen Partner-Shop.

Zum Jagd & Forst Shop

Anzeigen
Anzeigen