Waffen richtig aufbewahren: Was sind die Vorschriften? -

Jagd-Shop - Waffen richtig aufbewahren: Was sind die Vorschriften?

Ob Polizisten, Jäger, Sportschützen, Waffensammler oder andere – Jede/r muss dafür sorgen, dass seine/ihre Waffe(n) ordnungsgemäß gelagert werden.

Wie das geht und was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Allgemeine Informationen

Die richtige Aufbewahrung von Waffen wird in Deutschland durch das Waffengesetz (WaffG) geregelt. Am 06. Juli 2017 wurden dessen Regeln verschärft und seither gibt es neue Bestimmungen. Bis dorthin war es möglich, Langwaffen in Behältnissen der Sicherheitsstufe A und Kurzwaffen in Behältnissen der Sicherheitsstufe B zu lagern.

Seit der Änderung des WaffG sind erlaubnispflichtige Schusswaffen in einem robusten Waffenschrank mit einem Widerstandsgrad 0 oder 1 nach DIN/EN 1143-1 zu lagern. Ebenfalls möglich sind vergleichbar gesicherte Räume.

Wer vor dem 06. Juli 2017 schon einen Tresor der Sicherheitsstufe A oder B in Gebrauch hatte, darf diesen weiterhin benutzen. Ansonsten sind A- und B-Schränke nicht mehr zugelassen. Erben von Waffen und A- oder B-Schränken müssen diese gegen jene der Widerstandsstufe 0 oder 1 austauschen.

Nachweispflicht

Das Waffengesetz hält außerdem fest, dass Waffenbesitzer einer Nachweispflicht unterliegen. Wer eine Waffe hat oder um eine Waffenbesitzkarte ansucht, ist dazu aufgefordert, der Behörde nachweisen, dass die nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Dies kann beispielsweise durch eine Rechnung oder den Kaufvertrag geschehen. Zudem sind Waffenbesitzer dazu verpflichtet, Bediensteten der Waffenbehörde jederzeit Zutritt zur Kontrolle der Waffenaufbewahrung zu erlauben. Dabei werden folgende Aspekte kontrolliert:

Art der Aufbewahrung

Die Art der Aufbewahrung richtet sich nach dem Waffenschrank und den Schusswaffen. Erlaubnispflichtige Schusswaffen, verbotene Waffen & verbotene Munition sind in einem Waffenschrank der Widerstandsklasse 0 oder 1 zu lagern. Erlaubnispflichtige Munition muss sich in einem Stahlblechbehältnis mit Schwenkriegelschloss o.ä. befinden.

Ordnungsgemäß unbrauchbar gemachte Schusswaffen unterliegen keinen speziellen Richtlinien und können auch außerhalb spezieller Behältnisse z.B. als Dekogegenstand gelagert werden. Blockierte Schusswaffen müssen ebenfalls in einem Sicherheitsbehältnis aufbewahrt werden. Erlaubnisfreie Waffen und erlaubnisfreie Munition muss in einem abschließbaren Behältnis ohne besondere Klassifizierung gelagert werden.

Wie viele Waffen du in deinem Waffenschrank aufbewahren darfst, hängt von dessen Widerstandsklasse und Gewicht ab.

Die Munition darf sich jetzt auch im gleichen Schrank befinden, allerdings in einem separaten abschließbaren Behältnis. Eine Kreuzaufbewahrung ist nicht mehr notwendig. Das WaffG besagt jedoch, dass Waffen nur in vollständig entladenem Zustand eingelagert werden dürfen.

Waffen unterwegs richtig aufbewahren

Wer unterwegs seine Waffen mitnimmt, hat einige Dinge zu beachten. Waffen dürfen i.d.R. nicht im Auto gelagert werden. Eine Ausnahme ist, wenn du dich in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug befindest und im Ernstfall einen unerlaubten Zugriff verhindern kannst.

Eine weitere Ausnahme besteht, wenn du dein Auto nur für kurze Zeit verlässt (z.B. zum Einkaufen oder Tanken). In einem solchen Fall darfst du die Waffe im Auto lagern, jedoch mit bestimmten Vorkehrungen: Sie muss entladen sein und so gelagert werden, dass man von außen nicht erkennt, dass es sich um eine Waffe handelt.

Möchtest du in einem Hotel übernachten und deine Waffe mitnehmen (z.B. bei einer Jagdreise), so ist das prinzipiell möglich, jedoch wieder nur unter bestimmten Bedingungen: Du bist dazu verpflichtet, die Waffe in einem verschlossenen Transportbehältnis, einem verschlossenen Schrank oder einem anderen verschließbaren Behältnis aufzubewahren.

Verlässt du das Hotelzimmer und lässt die Waffe zurück, ist es ratsam, einen wesentlichen Teil der Waffe zu entfernen und mitzuführen. Es ist ebenso denkbar, ein Abzugsschloss anzubringen.

Fazit

Die richtige Aufbewahrung von Waffen soll verhindern, dass Unbefugte Zugriff darauf erhalten und schreckliche Ereignisse wie der Amoklauf von Winnenden 2009 passieren. Erfüllt man die Lageranforderungen nicht, so droht eine Geldstrafe oder bei grober Fahrlässigkeit sogar eine Freiheitsstrafe. Du musst außerdem damit rechnen, dass dir die waffenrechtliche Erlaubnis entzogen wird. Halte dich deshalb an die Verordnungen des WaffG und schütze damit dich und deine Mitmenschen.

Waffen richtig aufbewahren: Was sind die Vorschriften? - Jetzt die Anbieterseite besuchen.

Waffenschränke im Jagd & Forst Shop

- Aktuelle Sonderangebote für Waffenschränke anzeigen -


Diese Beiträge zu Waffenschränke könnten dich auch interessieren

Waffenschrank Kempten-Allgäu, A/B, 9 Stellplätze

Waffen gehören nicht in falsche Hände, also sollten sie vor fremden Zugriff geschützt sein. Und deshalb hat der Gesetzgeber vorgeschrieben, wie Waffen und Munition transportiert und aufbewahrt werden müssen. Bei der Anschaffung eines geeigneten Waffenschrankes sollte davon ausgegangen werden, dass man sich im Verlauf seines Jägerlebens bestimmt nicht nur eine Langwaffe anschaffen wird. Demnach sollte der entsprechende Waffenschrank über mehrere Stellplätze verfügen. Ebenso erfordert die sichere Aufbewahrung einer Kurzwaffe für Fangschutzzwecke ein zusätzliches, spezielles Innenfach der Sicherheitsstufe B. Zudem sollte aus versicherungstechnischen Gründen unbedingt ein Waffenschrank von einem lizensierten Hersteller gewählt werden, der unter einem VDMA-Zertifikat autorisiert Waffenschränke herstellen und verkaufen darf. Was die Platzierung des Schrankes angeht, so sollte dieser nicht im unmittelbaren Blickbereich etwaiger Besucher positioniert werden. Gut wäre ein zusätzlicher Umschrank, so fällt der Waffenschrank nicht gleich auf...

>> weiterlesen

8 Tipps, wie du dein Gewehr in der Nebensaison lagerst

Die Jagdsaison ist vorbei und das Gewehr wandert für längere Zeit in den Waffenschrank. Dort wird es außerhalb der Saison auch nicht mehr so schnell herausgeholt werden. Wichtig ist dann, dass das Gewehr richtig gelagert wird. Die Art und Weise der Aufbewahrung einer Waffe ist im Waffengesetz gesetzlich geregelt. Allerdings gibt es darüber hinaus einige Dinge, die man beachten sollte, um das Gewehr möglichst schonend zu lagern...

>> weiterlesen

Beim Waffenschrank auf Nummer sicher gehen

Wer das "Grüne Abitur" erfolgreich absolviert und den Jagdschein in der Tasche hat, wird schnell merken, dass kurzfristig eine Menge Fragen, Behördengänge und Aufgaben zu wuppen sind. Die Suche nach einer passenden Jagdmöglichkeit kann schon mal über den Kleinanzeigenbereich hier im Jagdschulatlas gestartet werden. Mit Blick auf das notwendige Jagdzubehör und dem immer konkreter werdenden Stöbern auf Webseiten und in Katalogen der Jagdausstatter wächst natürlich auch das Interesse am Erwerb einer Jagdwaffe. Parallel, wenn nicht schon vorab, stellt sich die Frage nach der vorschriftsmäßigen Aufbewahrung von Waffen und Munition...

>> weiterlesen
Anzeigen