• Jagd- und Wildnisschule JAGWINA

  • Respektvoll Jagen lernen. Wir bilden seit 2008 in praxis- und erfahrungsorientierten Jagdkursen aus, die sich über ein ganzes Jahr erstrecken.
  •  Bewertung 5.0 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA in Gräben 5.0 (19 Bewertungen)
    Herr Tim Taeger
    Dorfstraße 41
    14793 Gräben

    Tel: 033830 819985 | Mobil: 0170 03121939

    • Web & Social Media:
  • Schreibe diesem Anbieter

19 Bewertungen für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA

Hallo - deine Meinung ist wichtig und gefragt.
Als ehemaliger Jagdschüler oder Teilnehmer veröffentlichst du hier dein persönliches Erlebnis als Erfahrungsbericht. Deine Bewertung zu Jagd- und Wildnisschule JAGWINA unterstützt viele Interessenten bei der Suche nach der passenden Jagdschule.
Danke für deine sachliche Bewertung mit deinem vollen Namen.

Bewerte diesen Anbieter

Bewertungen & Erfahrungsberichte

19 Bewertungen mit Ø 5.0 von 5 Sternen

26.06.22Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Respektvolles Jagen (Bewertung Jagdkurs: 2021 - 2022)

Jagen lernen bei Tim ist anders. Und das ist gut so. Das kann ich inzwischen nach einem Jahr Jagdausbildung und Kontakt zu verschiedensten Jägern und deren Geschichten umso mehr unterstreichen.
Wenn ihr euch zu Tim in die Ausbildung begebt, werdet ihr mitgenommen auf eine Reise, mehr über euch zu lernen und dabei eventuell eure bisherigen Grenzen zu überschreiten. In jeder Ausbildungswoche war mein Kurs 2x mit anderen Jägern im Wald zur Jagd. Wir hatten hier die Möglichkeit, die verschiedensten Arten von Jägern und Sichtweisen auf die Jagd kennenzulernen, selbst Wild aufzubrechen (auszunehmen) und die Organe auf Gesundheit zu untersuchen. Das erste Mal im Leben ein noch warmes Herz in der Hand zu halten, war für mich ein bewegender Augenblick. Wer mit der Jagd groß geworden ist, kennt das natürlich schon. Aber gerade die Neueinsteiger in unserem Kurs konnten bei Tim ihren individuellen Weg in das respektvolle Nehmen von Leben finden. Abends am Lagerfeuer haben wir dann nach einem erlebnisreichen Ausbildungstag noch einmal alles in Ruhe Revue passieren lassen und uns mit Tim und den anderen Jagdschülern zum Erlebten ausgetauscht.
Neben der Jagd selbst haben wir auch vieles gelernt, wofür in den 2-Wochen-Crash-Kursen vermutlich viel zu wenig Zeit bleibt. Dazu gehörte unter anderem Pirschen, Fährten lesen, Signale von Vögeln zu deuten und Wildtiere aufzuspüren. Wir haben hautnah miterlebt, wie sich Wald und Tiere im Laufe unseres Ausbildungsjahres verändert haben.
Neben der praktischen Jagdausbildung, behandelt Tim alle wichtigen Theoriethemen und steht auch immer für Fragen bereit. Da der Kurs über fast ein Jahr geht, aber ihr zur Prüfung alle Themen bereit haben müsst, sollte euch von vorn herein klar sein, dass ihr zusätzlich zu den Kurstagen euer erlerntes Wissen noch im Selbststudium zur Prüfungsvorbereitung wiederholen und festigen müsst.
Ich kann die Ausbildung bei Tim nur jedem empfehlen, der offen ist für eine andere, alternative Art der Ausbildung und der für die spätere Jagdpraxis lernen möchte und nicht nur für die Jagdprüfung.

Vielen Dank Tim für dieses sehr bewegende Jahr!

08.06.22Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Die andere Jagdschule! (Bewertung Jagdkurs: 2021-2022)

Einen Jagdschein machen wollte ich eigentlich gar nicht. Ich habe eine Schnupperwoche geschenkt bekommen und war sehr skeptisch. Werde ich da mit waffengeilen testosteron-gesteuerten Machos 5 Tage meines Lebens verbringen müssen? Mit Nichten. Die Mischung aus Jagdschülern war sehr heterogen und viele andere Frauen waren auch dabei. Tim Taeger hat uns einen kritisch hinterfragenden und respektvollen Umgang mit der Natur und Jagd gelehrt und am Ende habe ich natürlich doch den ganzen Kurs zum Jagdschein gemacht. Eben weil es so besonders war!
Es ist mehr Erleben und erfahren, als trockene Prüfungsvorbereitung. Man sollte also gewillt sein sich die Theorie anzulesen. Wer also Ansitzen, Aufbrechen und Zerwirken lernen möchte und dabei noch seine eigene Haltung zur Jagd entwickeln/finden will, ist hier genau richtig.

25.01.20Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

DIE Jagdschule für Frauen aus Berlin&Brandenburg! (Bewertung Jagdkurs: Kurs 2018/19)

Wenn Dich Jagd interessiert und Du keine Lust auf männliches Sich-Produzieren hast, bist Du bei Tim Taeger und Jagwina richtig! Ich hatte gar keine Vorerfahrung und hab mich dort mit meinem Fragen und auch anfänglichen Unsicherheiten total gut aufgehoben gefühlt. Es gibt Raum und Achtsamkeit für dem individuellen Weg jedes Teilnehmers und jeder Teilnehmerin. Und wo gibt es schon eine Schule mit netter, vielseitiger Community, wo man nach der Prüfung weiter mitjagen kann und nicht aufhört zu lernen. Aus meiner Kursgruppe sind Freunde geworden...

31.07.18Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Mehr als der Jagdschein (Bewertung Jagdkurs: Mai 2017-Mai2018)

Den Jagdschein machen wollte ich schon sehr lange, allerdings war mir klar, dass ich nicht möglichst schnell sehr viel Theorie lernen möchte, um dann "Theoretisch" Jäger zu sein. Ein ganzes Jagdjahr mit unterschiedlichen Schwerpunkten, immer die Nase und das Ohr draußen im Revier und der Natur war genau das Richtige, um mehr zu lernen als pure Theorie. Die persönliche Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Aspekten des "Jäger seins" war echt genial. Danke Euch allen, die Ihr uns dieses Jahr mit Eurer intensiven Begeisterung so viel Unterschiedliches gelehrt und gezeigt habt.
Ein toller Kurs, absolut empfehlenswert.

12.01.18Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Sau tot! (Bewertung Jagdkurs: Mai 2017 - Mai 2018)

So! Jetzt hab ich auch den laufenden Keiler erlegt, bin mega-happy und immer noch beseelt, von dem, was Tim mir bisher beigebracht und wo er mich hingebracht hat - nämlich zum Jagdschein! Und das Tollste: Der Kurs geht noch weiter bis Mai und ich freue mich riesig auf die restlichen Einheiten, wo es u.a. ums Gerben gehen wird.

28.12.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Moderne Jagdausbildung garantiert (Bewertung Jagdkurs: Mai 2017 - Mai 2018)

Ich habe im Mai 2017 die Ausbildung zum Jäger bei Tim begonnen und genieße seitdem jeden Tages des Prozesses des "Jägerwerdens". Gerade für Menschen, die Lust haben, Naturzusammenhänge ganzheitlich zu verstehen, ist Tims Kurs genau das Richtige. Genau dies Ganzheitliche sorgt für ein tiefes Verständnis des "Lernstoffs", der in der Prüfung relevant ist. Daher habe ich meine Prüfung auch im Oktober bereits vorzeitig mit Bravour (bis auf den lfd Keiler - war ich zu aufgeregt)! bestanden und fühlte mich insbesondere in der mündlichen Prüfungssituation dem Geforderten jederzeit gewachsen.

Ich würde den Kurs jederzeit wieder buchen und kann ihn definitiv empfehlen.

06.11.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Begleitung auf dem Weg zum Jägerin (Bewertung Jagdkurs: Mai 2016 - Mai 2017)

Mein Großvater war Jäger und wollte mir dieses Handwerk beibringen. Leider ist er gestorben bevor ich alt genug war. Das Interesse an der Jagd ist geblieben aber alle Angebote die ich fand wirkten auf mich hohl und oberflächlich. Wie das Leben so spielt habe ich über Umstände von der Jagdschule Jagwina erfahren und schon der Text auf der Internetseite hat mich sehr angesprochen.
Der Kurs geht über ein Jahr und so habe ich alle Jahreszeiten mitbekommen und dadurch ein Gefühl für den Zyklus der Tiere im Wald. Zusätzlich konnte ich die Zeit zwischen den Wochenenden nutzen um zu reflektieren was ich grundsätzlich mag.
Gut gefallen hat mir auch, dass es gleich in der ersten Einheit raus ging und ich mit allem was es heißt Jägerin zu sein, konfrontiert wurde - auch die unangenehmen Sachen die sich nicht immer vermeiden lassen, dessen man sich aber bewusst sein sollte.
Die Lehreinheiten Spurenlesen, Vogelsprache und das Gerben von Leder gehören für mich zum Handwerk Jagd und waren eine weiterer Grund warum ich mich für diese Schule entschieden habe.
Ich kann diesen Kurs Menschen empfehlen, die gerne eigenständig lernen und dabei gerne durch erfahrene und motivierte Lehrer begleitet werden.

Jägerprüfung Onlinetest - unkompliziert ohne Login, Download oder Installation

19.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Ab ins Revier... (Bewertung Jagdkurs: Mai 2008 - Mai 2009)

Als Teilnehmer im erstem Jagdkurs von JAGWINA 2008 hatte ich einen ungeahnt vielseitigen und aufregenden Einstieg ins Jägerleben. Je nach jahreszeitlichen Möglichkeiten wurde der Unterricht zu großen Teilen im Revier durchgeführt. Es ging direkt in die jagdliche Praxis besonders auch in die Bereiche, die konventionelle Jagdschulen mit Frontalunterricht niemals vermitteln können. Höhepunkte waren für mich die Ansitze zu zweit mit erfahrenen Jägern organisiert durch die Jagdschule. Anhand des dabei zur Strecke gekommenen Wildes wurde dann in der Gruppe die jagdpraktische Ausbildung durchgeführt. Direkter und eindrucksvoller kann eine Jagdausbildung nicht sein. Bis heute Tim vielen Dank dafür, gern würde ich an diesem Jagdkurs bei JAGWINA noch einmal teilnehmen.

19.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Jagd, Wildnis und Natur mit allen Sinnen erleben (Bewertung Jagdkurs: Mai 2016 - Mai 2017)

Jagd, Wildnis und Natur mit allen Sinnen erleben, entdecken und erfahren - Respektvoller Umgang mit Mutter Natur und Wildtieren -
das war meine Motivation für diesen Kurs und ich lernte viel mehr, als ich mir vorstellen konnte. Jagd ist viel mehr als Jagdgesetz, Jägerlatein und Trophäenstapel! Jagd ist ein respektvoller Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen!

Ein kleiner Einblick in die Vogelsprache (Wie Vögel uns helfen, uns im Wald zu orientieren und zu bewegen), Erlernen des Spurenlesens einheimischer Wildtiere (Wer war wann, wie unterwegs?),
Praktische Baum und Pflanzenkunde zum Anfassen,
Praktische Jagdausübung (Begleitung erfahrener Jäger zur Jagd),
Zerlegen, Zerwirken und Verwerten von Wild,
Felle/ Häute Gerben - Herstellen von Leder,
Waffenkunde zum Anfassen, intensive Prüfungsvorbereitungen -
dies alles ist nur der Rahmen des Kurses.
Ganz individuell erlernt man seine eigne/ innere Jagd, seine eigene/ innere Natur, seine eigene/ innere Wildnis. Immer gestützt auf eine verständnisvolle, aber auch hinterfragende Gemeinschaft mit Jagd- und Wildnis erfahrenen Lehrern und Mentoren in einer fantastischen Umgebung.

Der wichtigste Aspekt für mich persönlich, war das Erfahren der Jagd auf emotionaler Ebene, immer begleitet von der Frage "Was bedeutet Jagd für mich?" Sehr praxisorientierte Natur-, Jagd-und Wildniserfahrungen in kleiner Gruppe in familiärer Atmosphäre.
Abgerundet durch gemeinsames Leben, Lachen und Lernen während der Kurstage.

18.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Mit allen Sinnen bewusst zur Jagd (Bewertung Jagdkurs: Mai 2016 -Mai 2017)

Bei Tim Taeger erfährt man die Jagd sowie ihr Handwerk mit allen Sinnen. Für Jagdkursteilnehmer wird das Wissen und Jagen, anhand zahlreicher "Praxisteile" und zu Verfügung gestelltem Material, greifbar gemacht. Ich persönlich habe Tims Jagd- und Wildnisschule gewählt, weil sie die ganzheitlich orientierte bewusste Jagd vermittelt. Für die Teilnehmer wird der Kurs definitiv zu einer Erfahrung, die tiefer ins Herz eindringt als ein 2-3 Wochen langer Jagdkurs es vermag. Kein stupides Wissen pauken. Hier lebt die bewusste Jagd.

17.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Respecktvoll Jagen (Bewertung Jagdkurs: Sept. 14 -Sept. 15)

Während meiner Jagdausbildung bei JAGWINA merkte ich, dass wirklich viele Jäger, denen ich begegnete Respekt und Liebe für die Natur und ihre Geschöpfe empfinden. So wurden die Werkzeuge und Techniken, die ich dort lernte, mehr zu einer Ergänzung für meinen persönlichen Weg als Jägerin denn als eine gegensätzliche oder andere Art zu jagen. Dafür bin ich dankbar.

17.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Wo altes Wissen auf neuste Informationen trifft (Bewertung Jagdkurs: Mai 2017 - April 2018)

Ich will Jäger werden!
Aber was ist das überhaupt? Was benötige ich, um diesen intensiven Moment des Leben Nehmens so naturgerecht, so technisch sauber und so emotional reflektiert wie möglich zu bewältigen.
Ich brauche einen Lehrer, der mich an alle Facetten dieser Situation heranführt. Dabei geht es nicht nur um das Auswendiglernen von Gesetzestexten und das Beherrschen von Waffen, die sowieso fast alles alleine machen. Es geht um die ganzheitliche Betrachtung des Naturerlebnisses Jagd. Fast 1 Jahr dauert der Kurs. Das wirkt im Gegensatz zu den dreiwöchigen "5 Minuten Terrinen" der Intensivkurse elegisch lang. Ist es nicht!
So viel Wissen! Viel mehr als das in den Büchern Aufgeschriebene. Spurenlesen ... auf den Knien um das Trittsiegel kreisen, im Eulenblick durch den Wald, den Stimmen der Vögel lauschen... Alarmruf oder nur Kommunikation.
Jedes Wochenende bei JAGWINA hat neue Türen in mir geöffnet.
Mich darin bestätigt, dass ich das Richtige tue - Jäger werden.
Danke Tim

16.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Mein eigener Weg zur Jagd (Bewertung Jagdkurs: Jagdkurs 2011)

Die Ausbildung bei Jagwina hat mein mich nachhaltig geprägt. Die Bandbreite der abgedeckten Themen, die Praxisbezogenheit und die Lehrmethoden sind beeindruckend. Ich kann diese Jagdschule allen, denen ein respektvoller Umgang in und mit der Natur als Jäger am Herzen liegt, nur wärmstens empfehlen. Vielen Dank für das Wissen, Grüsse, Paul.

15.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Jagen mit Sinn(en) und Verstand (Bewertung Jagdkurs: April 2016 bis Mai 2017)

Was braucht es alles um ein guter Jäger/eine gute Jägerin zu werden? Und was für ein Jäger willst du sein? Was bedeutet jagen für dich? Nach dem ersten Wochenende hatte ich mehr Fragen als vorher. Und diese nicht nur im Kopf sondern auch im Herzen. Wichtige Fragen. Die Jagdschule Jagwina sollte jeder besuchen der Jäger/Jägerin werden will. Es geht hier nicht nur vorrangig darum den prüfungsrelevanten Stoff zu lernen, da musst man das eine oder andere Thema dann zu Hause vertiefen. Doch die Art und Weise wie wir in der Gruppe draußen unterwegs waren und was wir durch Erlebnisse alles Lernen konnten war so motivierend, dass einem vor lauter Neugier gar nichts anderes übrig blieb als die Nase in die Bücher zu stecken.
Eines der wertvollsten Argumente für die Jagdschule Jagwina ist für mich aber die Wertschätzung, Lehre und Anwendung von brand aktuellem Jagdwissen aber auch altem fast verloren gegangenem Wissen wie z.B. die Kunst des Fährtenlesens oder natürliches Gerben. Durch die Förderung der Sinne waren uns besondere Naturerfahrungen möglich. Zum Beispiel auf die Rufe der Vögel zu achten und durch sie zu erkennen, dass sich ein vorerst noch nicht sichtbares Raubwild nähert und dass es sehr wahrscheinlich ein Fuchs ist. Oder auch das Erlebnis über einer Tierspur im Sand zu sitzen und zu erkennen welches Tier wann dort war und wohin es auf welche Weise gelaufen ist und welche Spuren es noch hinterlassen hat wird mir in der Praxis von großer Hilfe sein.
Für mich war es eine lehrreiche Zeit in einer schönen Gemeinschaft mit professioneller Leitung, intensiven Naturerlebnissen, direktem Naturkontakt, Spaß und Ernsthaftigkeit sowie neuester Waffentechnik.
Danke auch für die Begleitung in der Prüfung.

15.10.17Bewertung 5 für Jagd- und Wildnisschule JAGWINA mit  in Gräben

Der alternative Weg zum Jagdschein (Bewertung Jagdkurs: Mai 2016 bis Mai 2017)

Dieser Jagdkurs ist zwar lang aber verdammt genial! Wir haben in dem Jahr sehr viel Zeit draußen verbracht, beim Ansitz, bei Reviergängen zu verschiedenen Themen (z.B. Baumarten, Naturschutz und Ökologie), beim Zuhören von Vögeln (und dem Interpretieren der für Jäger wichtigen Informationen) und beim Spurenlesen. Dabei sind wir, neben dem Bestehen der Prüfung vor allem auch auf das "Jägersein" direkt vorbereitet worden. Denn wir waren bei vielen Jagden dabei (Einzel- und Drückjagden) und lernten das Ausnehmen und Zerwirken der Tiere. Wir behandelten auch Dinge wie die traditionelle Hirngerbung und lernten, wie man das Fell oder Leder nutzbar machen kann. So hatten wir alle eine andere Verbindung zu den Tieren und dem Lernstoff, den wir zu lernen hatten.
Auf die Prüfung wurden wir besonders in Waffenkunde sehr gut vorbereitet. Aber auch in allen anderen Stoffgebieten wurde uns die Einstiege in den Stoff und mögliche Stolpersteine vermittelt. Allerdings geschieht das Lernen des Prüfungswissens meist nicht direkt im Kurs, sondern ist größtenteils "Hausaufgabe".
Was ich besonders geschätzt habe, war der Anstoß alles zu hinterfragen, denn so konnte ich selbst einen Weg, Jäger zu sein, für mich entwickeln und wurde nicht in eine Meinung hereingezwängt.
Auch nachdem wir die Jagdprüfung bestanden hatten, wurden wir weiter von Tim unterstützt und begleitet, wenn wir Bedarf dazu hatten.
Alles in allem ein toller Kurs! Hier kann man wirklich lernen, der Jäger zu sein, der man in unserer Gesellschaft sein möchte.

zurück
Seite1

Bewertungen spiegeln nicht die Meinung von jagdschulatlas.de wider.


Jägerprüfung Onlinetest - je 15 Fragen per Multiple Choice + Sofort-Auswertung

Zurück zu Jagdschulen in Brandenburg und Berlin

Anzeigen