• Jagdschule AJN Gräfinthal

  • Jagdschein machen in zertifzierter Jagdschule. Seit über 25 Jahren bilde ich Jungjäger aus und führe sie erfolgreich durch die Jägerprüfung.
  •  Bewertung 5.0 für Jagdschule AJN Gräfinthal in Mandelbachtal 5.0 (201 Bewertungen)
    Herr Dr. Bernhard Feichtner
    Gräfinthal 10
    66399 Mandelbachtal

    Tel: 06804 99409-0

  • Gutscheine erhältlich
  • Schreibe diesem Anbieter

201 Bewertungen für Jagdschule AJN Gräfinthal

Hey du - deine Meinung ist gefragt.
Als ehemaliger Jagdschüler oder Teilnehmer kannst du hier dein persönliches Erlebnis als Erfahrungsbericht veröffentlichen. Deine Bewertung zu Jagdschule AJN Gräfinthal hilft vielen Interessenten bei der Suche nach der passenden Jagdschule.
Vielen Dank für deine wahre und sachliche Bewertung mit deinem vollen Namen.

Bewerte diesen Anbieter

Seite 2 Bewertungen & Erfahrungsberichte

201 Bewertungen mit Ø 5.0 von 5 Sternen

29.05.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Sehr gute Ausbildung, die zum Erfolg führt (Bewertung Jagdkurs: 26.01. - 10.03.2019)

Auf Empfehlung einer Freundin, welche die Ausbildung ein Jahr vor mir durchlaufen hat, habe ich mich im September 2018 voller Vorfreude, aber auch mit einer gehörigen Portion Respekt zum ersten Wochenendkurs des Jahres 2019 angemeldet.
Insgesamt kann ich im Nachhinein sagen, dass es die absolut richtige Entscheidung war, die AJN zu besuchen.
Wir waren eine gute Gruppe, hatten trotz aller Anstrengungen eine Menge Spaß miteinander und das war sicherlich der guten Atmosphäre in der Akademie geschuldet.
Die Ausbildung war vom ersten Tag sehr fundiert, sehr umfangreich und immer praxisbezogen.
Die Unterlagen sind sehr ausführlich und auch die Möglichkeiten zum Trainieren des Fragepools habe ich als sehr gut empfunden.
Die Ausbilder sind sehr nett, verfügen alle über ein umfangreiches Fachwissen und vermitteln die Inhalte sehr gut.

Was mich persönlich am meisten beeindruckt hat, ist die Geduld und auch das Einfühlungsvermögen, wenn es mal mit etwas hapert oder einem bestimmte Themengebiete besonders schwerfallen.

Hier bin ich Herrn Dr. Feichtner und insbesondere Herrn Wirtz im Nachhinein sehr dankbar für Ihre Unterstützung, auch Herr Louis bei der Waffenhandhabung ist ein sehr guter Ausbilder.

Ich kann die AJN sehr empfehlen, ich würde sie jederzeit wieder besuchen.

25.05.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

wirklich sehr gute Empfehlung (Bewertung Jagdkurs: 26.01.2019 - 10.03.2019)

Die Jagdschule AJN von Herrn Dr. Feichtner wurde mir zunächst von meinem Bruder empfohlen, der den letzten Lehrgang im Jahre 2018 besucht hatte. Er sprach begeistert von dem Unterricht und den Ausbildern.
Ich folgte seiner Empfehlung und belegte den ersten Wochenend-Lehrgang im Jahre 2019.
Schon vor Kursbeginn erhielt ich die wirklich umfangreichen Lehrgangsunterlagen und hatte somit die Möglichkeit, mich frühzeitig mit dem Lehrstoff zu befassen. Das war für mich persönlich - im Nachhinein betrachtet - von Vorteil, da ich als Senior (67 Jahre) in diesem Lehrgang schon "vorarbeiten" konnte.
Schon von Anfang an war im Unterricht zu spüren, daß Herr Dr. Feichtner und sein wirklich kompetentes Ausbilderteam, auf das ich im Einzelnen noch eingehen möchte, mit viel Engagement, ich möchte sogar sagen mit "Herzblut", bei der Sache waren, um ihre "Schüler" optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Ich empfand alle Ausbilder als herzliche Menschen, die oftmals unendlich viel Geduld aufbrachten, um ihre Jagdschüler prüfungsreif vorstellen zu können.

Dr. Feichtner:
Die Durchführung seines Unterrichtes führte dazu, daß man sich wieder ein richtiges "Schülerverhalten" aneignete, d.h., daß man sich zu Hause gezielt auf seine mündlichen Stoffwiederholungen der letzten Unterrichtseinheiten vorbereitete. Sein Unterricht in Jagd-/Waffenrecht war sehr einprägsam bzw. nachhaltig (für Insider: Beispiele von Oma Klawuttke und Dackel Conzilla) und hat bei mir schon in einem praktischen Fall Anwendung gefunden.
Herr Dr. Feichtner "besteht" jedesmal mit jedem Prüfling die Jägerprüfung neu. Und, es ist ihm nicht egal "WIE" seine Schüler die Prüfung bestehen. Er ist mit Leidenschaft Lehrer/Betreiber seiner Jagdschule. Das spürt man deutlich.

Herr Wirtz:
Für mich hat Herr Wirtz den Eindruck hinterlassen, daß er einen unerschöpflichen Fundus an Jagdfachwissen hat, welches er - in sich selbst ruhend - dem Jagdschüler, quasi "aus dem Ärmel schüttelnd", vermitteln kann. Dabei verfügt er über einen hintergründigen Humor.

Herr Kliever:
Auch er verfügt natürlich über unendliches Fachwissen, das er - vertieft durch selbst erlebte Beispiele - sehr unterhaltsam und witzig weitergibt. Der nur scheinbar lockere Unterricht bei ihm wurde von uns Jagdschülern sehr genossen, insbesondere an langen Unterrichtstagen.

Frau Wagner:
Ihr Wissen über das Thema Federwild erscheint für mich als nahezu unerschöpflich. Manchmal wünschte man sich, nur die Hälfte von dem zu wissen, was sie alles erklären kann. Auch bei ihr stellte sich in der Gruppe ein typisches Schülerverhalten ein: man war froh, wenn man über das Themengebiet befragt wurde, in dem man fit war, natürlich war das nicht immer so. Aber dies führte dazu, daß man sich dann auch mit den Themengebieten befaßte, bei denen man noch eigene Defizite bemerkte.

Herr Louis:
Herr Louis empfand ich als Ruhepol in Sachen Waffenhandhabung.
Geduldig und mit ruhigen Worten korrigierte er Fehler bei der Waffenhandhabung. Das führte dazu, daß man recht schnell ruhig und entspannt alle Waffen ordnungsgemäß vorführen und bedienen konnte.

Allen Ausbildern bleibt aber eines gemeinsam, sie alle legten immer allerhöchsten Wert auf die Einhaltung der anerkannten Grundsätze der deutschen Waidgerechtigkeit.
Dies hat mir sehr imponiert und entspricht genau meiner Ansicht die Passion "Jagd" zu betreiben.

Fazit:
Es waren für mich zwar sehr anstrengende Wochen, aber umso dankbarer bin ich persönlich, daß man mit viel Geduld, manchmal mit Nachhilfe, zur Prüfungsreife getrimmt wurde.

Daher ist die Jagdschule AJN des Herrn Dr. Feichtner uneingeschränkt zu empfehlen!

Aber, es gilt auch: ohne Fleiß keinen Preis!

11.05.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Eine gute Wahl... (Bewertung Jagdkurs: März 2019)

Eine fundierte Ausbildung in angenehmer Atmosphäre und wunderschöner Umgebung. Interessant und kurzweilig, ist uneingeschränkt zu empfehlen.
Adrian Klinger

29.04.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Die wahrscheinlich beste Wahl (Bewertung Jagdkurs: 13.04 - 28.04.19)

Die Jagdschule von Herrn Dr. Feichtner ist ein Garant für Qualität. Am Anfang sieht es nicht so aus, aber schon nach wenigen Tagen erkennt man, dass der Chef hier alles sehr genau im Blick hat und hier kein Stein zufällig auf dem andren liegt und sein Konzept geht auf.

Unser Ausbilder
Herr Wirtz ein ruhiger und stets gelassener Jäger gibt alles für die Schüler. Um aus sich herauszukommen, braucht er ein wenig, aber dann sehr sehr herzlich. Er ist der Brunnen des Jägerwissens.
Herr Kliever hat immer einen Witz parat der die durchaus langen Unterrichtstage auflockern. Ein Mensch, der sich uneigennützig um seine Mitmenschen kümmert und absolut harmonisch mit der Natur lebt.
Herr Louis, der Pol der Ruhe, in den angespannten Phasen einfach neben ihn stellen und die Ruhe aus der Tiefe schöpfen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank
Frau Wagner, die Ornithologin, weiß alles über Vögel. Ihre Art auszufragen treibt zum Lernen.
Ich kann alle Ausbilder uneingeschränkt empfehlen. Jeder von Ihnen macht weit mehr, als man von einem Job erwarten kann. Auch wenn man Wissens-/Fähigkeitslücken hat kein Problem, es wird sich darum gekümmert.
Darum auch nicht umsonst die ganzen tollen Bewertungen.
Die beste Wahl, die ich hätte treffen können.

10.03.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

uneingeschränkte Empfehlung (Bewertung Jagdkurs: 26.01.2019 - 10.03.2019)

Die Jagdschule AJN von Herrn Dr. Feichtner ist für Jagdscheinanwärter nur zu empfehlen. Schon vor Kursbeginn erhält man sehr ausführliche Lernunterlagen, die auf den Unterricht abgestimmt sind. Weiters wird Ausbildungsliteratur zum Vertiefen und Vor- / Nachbereiten mitgereicht. Online stehen Powerpointfolien und ein Programm zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung zur Verfügung.

Sowohl Herr Feichtner selber als auch sein Ausbildungsteam vermögen es, das umfangreiche Wissen für die Prüfung, sowohl praktisch als auch theoretisch, sehr gut zu vermitteln und bringen hier sehr viel Herzblut ein. Man merkt regelrecht, dass auch die Ausbilder jedesmal selber ein bisschen Prüfung haben und dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung entgegenfiebern.
Es wird sehr individuell nach dem jeweiligen Lernstand des Schülers gefördert und gefordert. Die theoretische Ausbildung wird aufgelockert durch regelmäßiges Schießtraining und Lehrinhalte in der Natur. In allen Situationen wird hierbei nicht stur auf das notwendige Prüfungswissen hingearbeitet, sondern es werden auch Zusammenhänge und Wissenswertes (bspw. zu den einzelnen Wildarten, ökologische Zusammenhänge, Jagdhundewesen usw.) vermittelt.

Und es erscheint unglaublich, mit welchem Rucksack an Wissen man nach bestandener Prüfung nach sechs Wochen wieder nach Hause entlassen wird.

Es waren sechs sehr anstrengende Wochen, aber in der Gruppe (die nach und nach immer mehr zusammengewachsen ist) und mit der Unterstützung der AJN war die Prüfung sehr reell zu meistern.

03.03.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Klasse Vorbereitung/Dozenten/Unterricht/Zeit! (Bewertung Jagdkurs: 18.08.18-02.09.18)

Ich bereue die Ausbildung bei der AJN keinesfalls - Lehrgangsunterlagen wurden mir zügig zugeschickt und auch vor Kursbeginn war Dr.Feichtner und sein Team bereit, jede offene Frage im Vorfeld zu beantworten! Der Unterricht (mit ALLEN Dozenten) war sehr informativ und keinesfalls langweilig! Es waren sehr anstrengende 2 Wochen, die aber aufgrund des Stoffes und des abwechslungsreichen Unterrichts/Vermittlung wie im Flug vergingen! Was mir persönlich besonders gut gefallen hat, war der gekonnte Wechsel zwischen Theorie und Praxis, was zu einem lebhaften und kurzweiligen Unterricht beigetragen hat! Hier nochmal DANKE an das komplette AJN-TEAM, Ihr wart/seid klasse und es hat Spaß gemacht! Jederzeit wieder!
Zur Info - ich rate allen Kursbesuchern, die zugesendeten Unterlagen zuhause GRÜNDLICHST zu studieren, ansonsten wirds sehr sehr sportlich ;-)!

Bis dahin, allen zukünftigen - gutes Gelingen und viel Spass beim "Heimstudium" ;)
Grüße an das AJN-Team

09.01.19Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Eine Akademie, die ihrem Namen gerecht wird! (Bewertung Jagdkurs: September-Oktober 2018)

Unterlagen, Umfang Aufbau
Der Umfang und Themenaufbau der eigenen erstellten Unterlagen ist sehr gut aufbereitet, strukturiert und sachbezogen. Er dient der umfänglichen Vorbereitung der Lehrgänge. Im Stoff zwar umfangreich, aber durch die Bebilderung und anschauliche Beschreibungen gut verständlich, auf das Wesentliche konzentriert und daher systematisch gut zu erlernen.

Fachliteratur als Nachschlagewerk
Broschüren gut, sehr gute Bebilderung und Zusammenfassung, gut geeignetes Nachschlagewerk zur Intensivierung der bearbeiteten Themenbereiche der Unterrichtungen.

Ausbildungszeiten
Der Dreiwochenlehrgang begann samstags und vollzog sich an insgesamt 22 Tagen, einschließlich des Prüfungstags, Samstage und Sonntage eingeschlossen. Dies ist ein guter Ansatz viel Stoff zu vermitteln, es wird nichts verzögert und künstlich in die Länge gezogen; allerdings ist diese Unterrichtung mit je acht Ausbildungsstunden täglich auch recht fordernd. Eine persönliche, vorzeitige Vorbereitung ist unerlässlich, um dem Stoff Herr zu werden.
Die Thematiken hinsichtlich Wildarten, Jagdrecht, Land und Waldbau, Hundewesen etc waren gut, abwechslungs- und ideenreich vorbereitet durchgeführt und sorgten stets für Kurzweil und hohes Interesse. Die Ausbildungsorte waren gut gewählt, ein Wechsel zwischen praktischen und theoretischen Ansätzen sinnvoll gewählt. So wurde der Ausbildungsabschnitt Hochsitzbau und Revierkunde im St. Ingberter Revier durchgeführt, die Jagdarten in der Nähe der Schießanlage in Homburg. Während der Falknerausbildung wurde die Falknerei im Neunkircher Zoo vorgestellt.
Sehr hervorzuheben ist die individuelle Ausbildungsbetreuung. War ein Thema nicht oder nur teilweise verstanden, bemühten sich die Ausbilder allesamt um die Aufholung oder Anpassung des Stoffes auf das Durchschnittsniveau; so wurden Einzelne auch einmal einer Extraexerzierstunde „Drilling“ unterzogen. Die prüfungsvorbereitende Wiederholung der gesamten Themenbereiche trug von Tag zu Tag ab der 2. Woche zur Sicherheit der Teilnehmer in den Ausbildungsabschnitten bei und führte zur „Ruhe“ innerhalb der Lerngruppe, der methodische Ansatz „üben-üben-üben“ war gut und folgerichtig.

Ausbilder
Hr. Dr. Feichtner; er behandelte hauptsächlich das Jagdrecht aber auch Wildtierkunde. Seine Unterrichtung führten oftmals durch die verschachtelten Aufgabenstellungen zur „völligen Verwirrung“ Einzelner, waren aber dabei als Grundlage des „analytischen Denkens“ sehr gut geeignet die rechtliche Problematiken während der Jagdausübung aufzuzeigen. Der Unterricht war ein Genuss der besonderen Art, gut – fordernd – lehrreich.

Fr. Wagner, sie unterrichtete hauptsächlich Feder-, aber auch Haarwild. Ihre Art der Wissensvermittlung war die von allen Teilnehmern als angenehmste empfunden, ihre ruhige Art, die Hinweismethoden des Herangehens des Lernens sehr qualifiziert und sehr engagiert. Nach den Unterrichtskapiteln Recht eine echte Beruhigung des Nervenkostüms.

Hr. Roth (Falkner), er unterrichtete vier kurzweilige Tage über Beizvögel. Eine unbeschreibliche Befähigung Wissen so zu vermitteln, dass es eine Freude ist, durch seine lebens- und erfahrensreiche Schilderungen gefesselt zu werden. Nach seinem Ausbildungsabschnitt will man einen Beizvogel besitzen, wenn nicht, hat man es nicht „verstanden“.

Hr. Wirts, Motto : schießen, schweigen, schanzen stampfen. Es war eine humorvolle, fast tägliche Begegnung mit motivierendem Einsatz. Die Handhabung am Drilling war schon fast als legendär zu bezeichnen, die Ausbildungsansätze zur sicheren Handhabung sehr einprägsam, was aber zu seinen Lasten ging, da die ständige, oft nie richtige Ansprache vor der Schussabgabe (dargestellt) ihn scheinbar „um den Verstand brachte“. Besonders dann, wenn krankes Wild (Annahme“) statt den Fangschuss anzutragen „zu Tode besprochen wurde“. (Teilnehmer Insiderwissen). Gleichermaßen taten sich humoristische Ausbildungsabschnitte in der Munitionskunde auf, wenn trotz seines mehrfachen wiederholten Erklärens alles andere als Teilmantelhohlladungsgeschosse herauskam. Manchmal können Ausbilder einem Leid tun. Meistens aber erst nach der Schule.

Hr. Kliewer, der saarländische Jagdhumorist par exellance. Wer in seinen Unterricht nicht mindestens zehnmal lacht – der hört schlecht oder versteht kein Saarländisch –. Das erfahrensreiche Jägerleben sprudelt nur so von Quellen des Ideenreichtums, dass man immer andächtiger wird beim zuhören. Die Wissensvermittlung ist auch aufgrund der persönlichen Erzählungen aus dem, nicht nur Jägerleben so kurzweilig und interessant, dass es eine Freude ist, im Unterricht anwesend zu sein. Von Langeweile keine Spur.

Ausbildungsmittel
Präparate. Der Präparatenraum ist umfangreich bestückt und sehr übersichtlich gestaltet. Die Themenbereiche Feder- und Haarwild wurden ausschließlich dort unterrichtet und eigneten sich auch sehr gut zu dem angebotenen Selbststudium in Pausen oder vor und nach den Unterrichtungen.
Waffen und Munitionsteile, ausgebildet wurden an M98, R93, Drilling, Revolver SMITH & WESSON, HECKLER UND KOCH P8 und SIGSAUER. Die Unterweisungen ist ausgerichtet an der sicheren Handhabung und Gefahrenvermeidung. Sie ist sehr fundiert und angemessen und oft, auch auf der Schießanlage, durchgeführt worden.
Das Schießen selbst wurde, wie bereits erwähnt, an der Schießanlage in Homburg absolviert, der ein oder andere hat sich gelegentlich ein zwei Schießdurchgänge mehr gewünscht, oft standen aber andere zeitlichen Prämissen dem entgegen. Die Wartezeiten zwischen den Schießen zu überbrücken werden die Lehrgangsteilnehmer angehalten, Fragebögen zu üben, die bei Lehrgangsbeginn mit den Ausbildungsordnern ausgegeben werden. Diese werden auch kontrolliert, um eine Übersicht des allgemeinen Ausbildungsstandes der Teilnehmer zu gewinnen; ein sehr gute Fürsorgemaßnahme.

Pflanzen und Baumkunde. Im Garten der Akademie waren sehr anschaulich die wesentlichen heimischen Pflanzen und Baumarten mit ihren Blättern präsentiert; in den Pausen waren die Möglichkeit des Lernens (Wiedererkennungsmöglichkeiten) sehr gut.
Hundeausbildungsmittel. „Hunde“ gab es viele, die am Besten präsentierten sich auf den Merkblättern, sodass man diese gut lernen und unterscheiden konnte. Umfangreich und recht schwierig zu unterscheiden waren die einzelnen Prüfungen für die jeweiligen Rassen und Einsätze. Aber wie oben bereits erwähnt, Hilfe und ständiges Wiederholen halfen dann doch über die Runden.

Prüfung Vereinigung der Jäger des Saarlandes VJS
Rundherum, die Prüfung war fair, bei einigen Hängern wurden auch Denkanstöße gegeben und man nicht hängen gelassen. Die Prüfer, aus Sicht der Prüflinge alte und erfahrene Hasen und für einen beiläufigen Scherz zu haben, allzuviel Jägerlatein haben sie dann aber schon unterbunden.

Fazit: Grünes Abitur erfolgreich Dank der Akademie und ihrer Ausbilder gut zu bestehen!

04.12.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Wochenendkurs Jägerprüfung (Bewertung Jagdkurs: Oktober bis Dezember 2018)

Ich möchte gerne eine uneingeschränkte Weiterempfehlung für die AJN abgeben. Lernumgebung und Lehrmaterialien lassen quasi keine Wünsche offen und unterstützen optimal die Prüfungsvorbereitung. Die Dozenten sind fachlich und menschlich beeindruckend und auch gern für einen Spaß zu haben.

Man bekommt nichts geschenkt, zu tun ist mehr als genug und am Ende muss man sich seinen Jägerbrief auch verdienen...

Ich würde dieses Kursformat an dieser Akademie jederzeit wieder belegen!

22.11.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Jägerprüfung und den Falkner hintendrein.... (Bewertung Jagdkurs: 07/2018 und 09/ 2018)

Ein dickes Lob an die AJN und Ihre Dozenten / Trainer / Kursleiter... natürlich ist das Vorlernen zuhause unerlässlich, man bekommt die Jägerprüfung nicht geschenkt, aber die systematische Aufbereitung des Stoffes führt dazu, dass die Prüfung bestanden wird.

Ergänzt mit sehr viel Praxiswissen der Kursleiter, mit einigen Wiederholungen um das Gelernte zu begreifen und zu festigen und mit leichtem Druck ( der unbedingt notwendig war) holt die AJN alles aus den Teilnehmern heraus und führt sie zum Erfolg.

Wir haben die Jagdprüfung im Sommer 2018 und im Anschluss - sprich Herbst 2018 - die Falknerprüfung abgelegt. Beides im Intensivkurs mit höchster Konzentration darauf und mit bester Vorbereitung durch die AJN- Jederzeit wieder!

15.11.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Jagdschule mit Herzblut (Bewertung Jagdkurs: Sept./Okt. 2018)

Dr. Feichtner und sein Team (Frau Wagner, Herr Wirtz, Herr Kliever und Herr Fuchs) sind Top. Lassen keinen hängen. Aber ohne Fleiß keinen Preis.

07.11.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Jäger und Falknerprüfung (Bewertung Jagdkurs: Sept.18+Okt.18)

Meine Bewertung der AJN fällt 100 % positiv aus. Ich habe die Jägerprüfung und direkt im Anschluss die Falknerprüfung bestanden. Es war sehr viel zu lernen. Aber ohne Fleiss keinen Preis. Die viele Theorie wird erst so richtig gefestigt in den Wiederholungen. Dann begreift man das alles (oder fast alles) genau.
Alle Ausbilder sind sehr kompetent und hilfsbereit wenn es Fragen gibt. Dr.Feichtner und sein Team kann ich somit nur empfehlen. Mir haben die Kurse sehr viel Spass gemacht.

04.11.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

14 tägiger Intensivkurs (Bewertung Jagdkurs: Oktober 2018)

Ich habe im Oktober 2018 einen 2 wöchigen Kurs erfolgreich absolviert. Die Dozenten sind äußerst kompetent, nehmen sich für alle Fragen Zeit und sind sehr geduldig. Ich kann die AJN nur empfehlen. Es wird auf jeden Schüler eingegangen und der Wissensstand permanent kontrolliert, dies gibt einem selbst ein gutes Bild über mögliche Defizite.

Ich war mehr als zufrieden

17.10.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Sehr gute Betreuung und sehr gute Ausbilder (Bewertung Jagdkurs: Herbst 2018)

Die Jagdschule von Herrn Dr. Feichtner macht das, was sie soll.
Sie bereitet die Kursteilnehmer effektiv auf die Jägerprüfung vor, führt die Kursteilnehmer an die Prüfung heran und begleitet während der Prüfung.
Ich war Teilnehmer eines Wochenendkurses mit anschließender Intensivphase.
Es war viel, sehr viel zu lernen. Die knapp 7 Wochen waren interessant, intensiv und sehr arbeitsreich.
Die Unterrichte in der Jagdschule, die praktischen Tätigkeiten, die Schießen, alles war professionell gestaltet und hatte immer ein Ziel:
den Teilnehmer optimal auf die Prüfung vorzubereiten.
Zu Herrn Dr. Feichtner kann man sagen, dass die Jagd und alles, was damit zusammenhängt, sein Leben ist und dass ihm seine Schüler und deren Erfolg am Herzen liegen.
Das hat man letztendlich auch an der Erfolgsquote unseres Kurses gemerkt. Denn wir haben bestanden!
Ich kann diese Jagdschule nur empfehlen.

17.10.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Sehr zu Empfehlen (Bewertung Jagdkurs: 29.09.2018 - 14.10.2018)

Liebe Leserinnen und Leser dieses Eintrags,
ich habe bei der AJN den 14-tägigen Kompaktkurs belegt. Nach erfolgreicher Prüfung bedanke ich mich in erster Linie mal bei alle Ausbildern! Ganz großes Kompliment an euch. Ihr habt uns den Stoff sehr gut erklärt und nahe gebracht. Ebenfalls sind die Räumlichkeiten und Umgebung sehr zu Empfehlen. Was jedem Jungjäger Anwärter in dem Kompaktkurs klar sein sollte, ohne Vorbereitung auf den Kurs wird es sehr knackig :-)

Alles in allem würde ich hier meinen Jagdschein jederzeit wieder machen. Deswegen auch volle Punktzahl an die AJN. Vielen Dank für alles und man sieht sich wieder.

Bis dahin
Waidmannsheil

23.03.18Bewertung 5 für Jagdschule AJN Gräfinthal mit  in Mandelbachtal

Falknerkurs (Bewertung Jagdkurs: 2. - 11. März)

Ich habe im März hier den Falknerkurs absolviert und die Prüfung erfolgreich abgelegt. Ein ganz dickes Vergelt's Gott an unsere Ausbilder, Herrn Dr. Feichtner, Andrea und Volker. Hr. Dr. Feichtner hat es sogar geschafft, den Bereich Recht, für mich interessant zu machen... und ich habs tatsächlich verstanden. *grins*
Mit sehr viel Wissen (theoretisch) bin ich Heim gefahren. Greifvogelkunde, Haltung, Abtragen und Pflege, sowie die Ausübung der Beizjagd wurden uns ins kleinste Detail erklärt und auch hier wurde sehr viel Wissen vermittelt.
Nicht als selbstverständlich empfinde ich es, dass ich auch jetzt noch jederzeit Kontakt zu den Ausbildern aufnehmen kann und ich nicht abgewiesen werde, wenns mal in einem Bereich zwicken sollte.
Alles in allem... wer den Falknerschein machen möchte, sollte dies unbedingt in Gräfinthal tun.
Meine Tochter, mein Schwiegersohn und zwei Freunde werden sich nächstes Jahr definitiv anmelden.
Ich weiß, dass man hier gut aufgehoben ist und empfehle diese Jagdschule immer und jederzeit weiter, weil ich selbst begeistert bin. Daumen hoch! :-)

Bewertungen spiegeln nicht die Meinung von jagdschulatlas.de wider.

Anzeigen