• Jagdschule Rheinhessen

  •  Bewertung 5.0 für Jagdschule Rheinhessen in Alsheim 5.0 (89 Bewertungen)
    Herr Bernd Obentheuer
    Hahlweg 23
    67577 Alsheim

    Tel: 06249-4862
    Mobil: 0171-2148972
    Fax: 06249-4862
    www.jagdschule-rheinhessen.de
  • Schreibe diesem Anbieter

89 Bewertungen für Jagdschule Rheinhessen

Du warst hier Teilnehmer eines Jagdkurses oder ähnlicher Ausbildung?
Dann teile Dein persönliches Erlebnis als Erfahrungsbericht.
Mit einer Bewertung zu Jagdschule Rheinhessen unterstützt du andere Jungjäger auf der Suche nach der passenden Jagdschule.

Keine Chance für anonyme, unwahre oder unsachliche Bewertungen.

Bewerte diesen Anbieter

Bewertungen & Erfahrungsberichte Seite 3

89 Bewertungen mit Ø 5.0 von 5 Sternen

19.09.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Waidmanns Dank für die super Ausbildung (Bewertung Jagdkurs: Juli/August 2010/Intensivkurs)

Im Juli/August 2010 habe ich zusammen mit meiner Frau in der Jagdschule Rheinhessen, bei Bernd Obentheuer, am Intensivkurs teil genommen.

Bis vor Kurzem hätte ich nicht gedacht, dass ich mir noch so viel Wissen in so kurzer Zeit aneigen und das "grüne Abi" machen würde.
Eine wirklich gute Idee war es eine Woche Einzelunterricht vorab zu nehmen, um eine gute Basis zu schaffen und meine seit der Bundeswehr eingerosteten Schießkünste aufzupolieren (Eine Büchse ist eben weder ein G3 noch ein KK-Sportgewehr), von dem "Erlebnis" Flintenschießen mal ganz abgesehen.
Bernd hat sie hier sehr viel Zeit genommen und uns beide wirklich gut eingewiesen., so dass dies später kein größeres Problem mehr dargestellt hat.
Entgegen einer früheren Bewertung, war in den Drei Wochen immer ausreichen Munition vorhanden und auch immer genügend Zeit, den weniger guten Schützen, einen zweiten oder evtl. sogar dritten Durchgang zu ermöglichen. Hier auch nochmal vielen Dank an Martina, die dies zusammen mit Bernd super gemanaged hat.
Ein kleiner Höhepunkt der Schießausbildung war der Besuch des Schießkinos Dino auf Pferdsfeld.

Da die Jägerausbildung ja nicht nur aus Schießen besteht, kam auch die theoretische Ausbildung hierbei nicht zu kurz.
In unserem Kurs wurden alle Sachgebiete bearbeitet und alle für die Prüfung wesentlichen Bereiche angesprochen, zum Teil auch mehrfach. Bernd hat hier sehr viel Geduld mit uns gezeigt und uns die Inhalte anschaulich und mit vielen praktischen Hinweisen aus seinem langjährigen Erfahrungsschatz untermauert. Gerade dies war als Vorbereitung auf die sehr anspruchsvolle mündliche Prüfung sehr wichtig und durch reines Lernen aus Büchern oder online nicht zu ersetzen.
Sicherlich kann man in drei Wochen nicht jedes Thema bis zum letzten Detail erörtern, aber zu einem Intensivkurs gehört nun mal auch eine gewisses Maß an Eigeninitiative und eigenverantwortliches Lernen über den täglichen Unterricht hinaus.
Da sich zu Beginn des Kurses bereits die Änderung des Jagdgesetzes in RLP abzeichnete, bzw. bis zum Ende umgesetzt wurde, haben wir auch gleich die neuen rechtlichen Hintergründe mit in den Unterricht eingebaut.

Neben dem theoretischen Unterricht bestand auch die Möglichkeit Bernd live beim Zerwirken eines Rehbocks zu beobachten und das Revier Vorholz zu erkunden (hier nochmal vielen Dank an Herrn Schuckert für die interessante Führung).
Wenn man 3 Wochen lang jeden Tag min. 8 Stunden in der Jagdschule verbringt, darf natürlich eines nicht vernachlässigt werden, nämlich das leibliche Wohl, hier muss ich Erika nochmal ein schriftliches Kompliment machen, die Wraps/Pfannkuchen waren der Wahnsinn.

Inzwischen habe ich meine Grundausstattung zusammen und durfte auch meinen ersten Ansitz erleben. Leider waren die Rehe an dem Abend entweder schneller als ich, haben sich durch die Dickung bewegt oder sie waren einfach zu weit entfernt, aber auch ein schöner Anblick eine Entschädigung sein, wenn man mal nicht zum Schuss kommt und lieber den Finger lang lässt statt aus ungünstiger Position zu schießen.
Ich freue mich darauf meine neue, anspruchs- und verantwortungsvolle Freizeitbeschäftigung ausüben zu können und danke Bernd und seinem Team für die gute Betreuung auf dem Weg zur Jägerprüfung.
Zwar kenne ich die anderen Jagdschulen nicht, die Jagdschule Rheinhessen kann ich aber uneingeschränkt weiterempfehlen.

Ich wünsche Bernd und seinem Team alles Gute für die Zukunft und denke, dass wir uns sicher das eine oder andere Mal noch sehen werden.
Grüße auch an alle anderen Prüflinge aus meinem Kurs, es hat echt Spaß gemacht mit euch.

Waidmanns Heil und allzeit einen schönen Anblick.

Jens

17.08.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Exzellente Jägerausbildung (Bewertung Jagdkurs: Juli/August 2010 / Kompaktkurs)

Bewertung Jagdschule Rheinhessen:

Zu Beginn stand eine detaillierte und ehrliche Vorabinformation bezüglich der Kurse und der Jägerprüfung. Nach diesem persönlichen Gespräch mit Bernd Obentheuer war für mich klar, dass ich den Kompaktkurs im Sommer 2010 belegen möchte. Kurz darauf bekam ich die sehr guten Unterrichtsmaterialien inklusive CD-ROM vorab. Die Unterlagen sind gut strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Zusätzliche Broschüren und Unterlagen informieren über "den Tellerrand hinaus".

Der Unterricht ist stets auf Höhe der Zeit, die aktuellsten Gesetzesänderungen (von Mitte Juli 2010) wurden direkt mit eingebracht und erläutert. Die Unterrichtsgestaltung wird von Bernd Obentheuer sehr humorvoll und abwechslungsreich aber dennoch zielgerichtet und stets praxisorientiert ausgeübt.

Die praxisorientierte Ausbildung zieht sich, dank der langjährigen Erfahrung von Bernd Obentheuer und der guten Ausstattung der Jagdschule, wie ein roter Faden durch den gesamten Kursablauf. Viele Anschauungsobjekte und Präparate zum Anfassen und Lernen.
Interessante Unterrichtsstunden mit Videovorführungen und aktivem Lernen durch direktes Zeigen am Objekt. Das Zerwirken von Wild, vom aufgebrochenen Rehbock bis zum kochfertigen Wildbret und das Präparieren von Trophäen sind nur ein Beispiel dafür.
Eine vielseitige Waffensammlung ermöglicht einen guten Überblick und ein breit gefächertes Erlernen des korrekten und damit sicheren Umganges mit üblichen Jagdwaffen.

Die Schießausbildung ist gut organisiert, hier auch ein Dankeschön an Martina Schmitt, welche das Schießtraining maßgeblich unterstützt und ergänzt. Eine große Auswahl an Waffen, für jede Statur und Körpergröße, ist vorhanden.
Viel Geduld, Ruhe und Sachkenntnis der Ausbilder (Bernd Obentheuer und Martina Schmitt) helfen jedem, auch ungeübten Schützen das problemlose Erlernen des richtigen Umgangs mit den Schusswaffen und damit eine entsprechend gute Schießleistung. Die gute Ausstattung der benutzten Schießanlagen (Schrot und Kugel) tragen einen erheblichen Beitrag dazu bei. Erwähnenswert ist ein Besuch im Schießkino, wo erlernte Schießfertigkeiten in realitätsnahen Simulationen erprobt werden können.

Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, denn durch exzellente Verköstigung, hier einen besonderen Dank an Erika, die täglich mit hausgemachten Köstlichkeiten (hauptsächlich leckeren Wildgerichten) die gemütliche Mittagspause im Kreis der Kursteilnehmer ermöglicht und daher das sehr familiäre Ambiente der Jagdschule maßgeblich mitprägt. Hier zeigt sich, dass alle Beteiligten der Jagdschule Rheinhessen (Bernd, Martina und Erika) mit Herzblut dabei sind und die Jagdschule leben.

Ich kann jedem empfehlen, der über eine Ausbildung zum Jäger nachdenkt und eine fachlich erstklassige, praxisorientierte und trotzdem herzliche und familiäre Jagdschule sucht, diese Ausbildung in der Jagdschule Rheinhessen zu absolvieren, denn dort macht lernen Spaß und führt zum Erfolg!

Abschließend möchte ich mich bei allen Beteiligten der Jagdschule (Bernd, Martina und Erika) herzlichst bedanken, denn ihr habt die letzten 3 Wochen wirklich zu einem spannenden und schönen Erlebnis gemacht. Vielen Dank!

F.Laux

17.08.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Durchaus zu empfehlen! (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2010)

Ich habe die Ausbildung in der Jagdschule Rheinhessen als positiv empfunden.

Das fängt schon mit der übersichtlichen Anzahl der Kursteilnehmer an. Es wurde auf jeden Teilnehmer individuell eingegangen. Herr Obentheuer hat oft Beispiele aus der Praxis einfliessen lassen, die mir bereits in der Jagdausübung geholfen haben. Das Essen (Wildgerichte) fand ich sehr gut. Die Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung fand mittels Prüfungsbögen statt. So wusste jeder, wo er noch Schwächen hat. Die Ausbildung an den Jagdwaffen war sehr intensiv. Da es sich dabei um das "Werkzeug" des Jägers handelt, war das so aus meiner Sicht genau richtig.

Die schriftlichen Unterlagen waren aus meiner Sicht sehr umfangreich.

Zur Schiessausbildung:

Im Kurs waren einige Teilnehmer, die noch nie geschossen haben.
Die Schiessprüfung wurde von allen bestanden. Damit spricht das Ergebnis für sich. Ich bin Sportschütze und nehme an Wettkämpfen teil. Rollhase ist jedoch eine ganz spezielle Sache und meine schießsportliche Erfahrung hat mir nicht viel gebracht. Dafür kann aber die Jagdschule Rheinhessen nichts!

Herzlichen Dank nochmal an Bernd Obentheuer, Martina Schmitt (super nette und kompetente Jägerin) und Erika Albrecht (klasse Wildgerichte)

17.08.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

10 von 10 Punkten (Bewertung Jagdkurs: Juli-August 2010)

Im Juli/August 2010 habe ich in der Jagdschule Rheinhessen, bei Bernd Obentheuer, am Intensivkurs teil genommen.

Bernd vermittelte den umfangreichen Stoff sehr kompetent und stets mit interesanten Beispielen aus seiner langjährigen Jagdpraxis. Zudem bot Bernd uns auch viele praktische Möglichkeiten wie beim Zerwirken eines Bocks zuzusehen, an einer Führung im Wald teilzunehmen, ein Schießkino zu besuchen usw.

Auch die Schießausbildung an den nahe gelegenen Schrot- und Kugelständen kam nicht zu kurz. Ich als "Jagdunerfahrene" hatte zuvor weder eine Büchse/Flinte in der Hand gehabt, noch irgendwelche sonstige Vorkenntnisse in Sachen Jagd. Dank Bernd habe ich mich gut für die Prüfung und den "Jagdalltag" gerüstet gefühlt und habe die Prüfung problemlos bestanden.

Man merkt wirklich, dass die Jagd Bernds Passion ist. Alle Fragen wurden geldulig beantwortet und auch der Spaß kam nicht zu kurz. Er, Erika und Martina haben in den schönen Räumen der Jagdschule eine sehr herzliche und familiäre Atmosphäre geschaffen.

Nicht nur in der Mittagspause wurden wir von Erikas Kochkünsten verwöhnt, sondern auch zwischendurch mit Kaffe und Kuchen. Von ihr gab es viele Tips und Rezepte in Sachen Wild-Zubereitung.

Im Rückblick waren es drei interessante, unvergessliche und schöne Wochen. Bernd: Vielen Dank dafür! Ich wünsche dir und deiner Jagdschule weiterhin viel Erfolg.

Ich kann die Jagdschule Rheinhessen jedem empfehlen, deshalb meine Note 10 von 10 möglichen Punkten!

10.08.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

100 % zu Empfehlen (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2010)

Jagdschule Rheinhessen Sehr empfehlenswert!

So nach der Negativen Aussage einer Schülerin der Jagdschule Rheinhessen muss ich eine Gegenstellung schreiben.
Ich habe die Jagdschule Rheinhessen unter der Leitung von Bernd Obentheuer gleich zweimal Besucht und zwar Wochendkurs März-Mai 2010 diesen Kurs habe ich leider durch zu wenig Rollhasen ( mir fehlte ein Rollhase) nicht Bestanden.
Nur zwei Tage nach der nicht bestandenen Prüfung hat sich Bernd Obentheuer bei mir gemeldet und sich vorzüglich um mich gekümmert.
Bernd Obentheuer bot mir an die Prüfung zu wiederholen –Mai-Juli 2010 indem er auch noch unter der Zeit (Das tat er auch für andere Schüler) mit mir Rollhasen schießen ging und siehe da ich schoss bei der nächsten Prüfung 8 Rollhasen.
Leider nahmen andere Schüler nichts an und versuchten ihren eigenen Weg und das ging meistens daneben.
Das die Munition 1 mal ausging stimmt aber das war nur weil mit einem Schüler der beim Schießen Schwäche zeigte intensiv Nachgeschossen wurde und zwar so lange bis Er seine Ringe zusammen hatte.
Zeitdruck auf dem Schießstand herrschte nur weil Schießzeiten vorgeschriebene sind wegen der Anwohner diese wurden voll ausgeschöpft und sogar über die Zeit hinaus geschossen.
Das die Sachgebiete-Naturschutz, Land.-und Waldbau sowie Wildbrethygiene/Wildkrankheiten nicht vermittelt oder behandelt worden sind stimmt nicht.
Manche Schüler kamen morgens als bis zu einer Stunde zu spät oder kamen gar nicht so dass sie vielleicht das eine oder andere nicht mitbekommen haben.
Zum versorgen, zerwirken und behandeln von Gehörne kann ich nur sagen—Gott sei Dank haben wir das auch in der Jagdschule Rheinhessen von Bernd Obentheuer beigebracht bekommen, den ich hätte sehr blöd dagestanden als ich vor 14 Tagen meinen ersten Gabler geschossen habe und hätte nicht gewusst was ich machen muss um das Wild zu versorgen und später zu zerwirken.
Dies ging sehr gut, aber auch nur weil es uns Bernd Obentheuer so gut beigebracht hatte.
Leider kann und will ich mich der Aussage nicht anschließen das die Jägerprüfung so leicht ist das man sie ohne Schule zum Abschluss bringen kann und ich bin seit 10 Jahren Sportschütze das mir aber keinen Vorteil für die Jägerprüfung gebracht hat.
Meiner Meinung nach sind unter vielen immer der ein oder andere dabei der mit sich oder anderen unzufrieden sein wird.
Zum Abschluss möchte ich mich Bedanken bei Bernd Obentheuer, Martina Schmitt, und natürlich der guten Seele der Jagdschule Erika Albrecht für die super Unterstützung und Betreuung in der Jagdschule ich kann sie jedem der gut Betreut werden will nur empfehlen.

09.08.10Bewertung 2.5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Bedingt empfehlenswert (Bewertung Jagdkurs: April-Juli)

Ich war von der Jagdschule nicht sehr begeistert.

Während des Unterrichts wurden bestimmte Fachgebiete überhaupt nicht bearbeitet und wiederum Inhalte vermittelt, die überhaupt nicht prüfungsrelevant waren.

Der Unterricht:

Die Fachgebiete Naturschutz, Land- und Waldbau sowie Wildbrethygiene/ Wildkrankheiten wurden gar nicht oder nur kaum behandelt, dafür aber Rehe zerwirkt und Gehörne abgekocht.
Stundenlang wurde nur über Trophäenbehandlung und -schauen gesprochen - im Ordner nimmt die Trophäenbehandlung nicht einmal eine 3/4 Seite ein.

Das Schiessen:

Beim Schiessen wurden die wesentlichen Kenntnisse nicht vermittelt, weil der Herr Obentheuer nicht in der Lage ist, diese anständig zu vermitteln. Es waren nach der Prüfung viele dabei, die noch nicht einmal wussten, warum sie getroffen hatten. Zudem wird mit der Munition gegeizt -
es kann nicht angehen, das während einer Schiessübung die Munition ausgeht.
Des Weiteren ist er auf dem Stand auch Laut geworden und hat jeden nur zwei mal Schiessen lassen - egal, ob er die benötigten Tauben getroffen hat oder nicht. Es herrschte immer ein hoher Zeitdruck, die Einteilung der Schützen auf die Schiessstände war immer sehr chaotisch.

Jedoch ist die Jägerprüfung so einfach, das man, sofern man Anschluss an Sportschützen oder Jäger hat (wegen den Schusswaffen) und die benötigten Unterlagen (z.B. den Krebs) sich eigenständig darauf vorbereiten kann und eine Menge Geld spart.

Aber bei allem Schlechten Impressionen möchte ich an dieser Stelle Martina Schmitt danken, da sie mit viel Feingefühl und Carisma den Jagdscheinanwärtern das Schiessen vermittelt hat.
Schade, das Martina nicht den Schrotstand leitet. Sie hat innerhalb von zwei Stunden das geschafft, was Herr Obenteuer Wochenlang versucht hat.


Ich wünsche jedem, der es dennoch so versuchen möchte viel Glück und Spaß - ich würde es nicht wieder machen, da es auch andere Wege gibt, um die Prüfung erfolgreich zu bestehen - und das auch noch kostengünstiger.

10.06.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Top Jagdschule, sehr empfehlenswert (Bewertung Jagdkurs: März-Mai 2010)

Unter der erstmaligen Regie der Jagdschule Rheinhessen von Bernd Obentheuer habe ich einen sowohl in Theorie und Praxis äußerst kompetenten Jäger und Lehrer kennen gelernt, der uns gezielt in allen Sachgebieten einschließlich der Schiessausbildung zusammen mit Martina Schmitt zur erfolgreichen Jägerprüfung geführt hat. Trotz des immensen Lernpensums herrschte stets eine freundliche Stimmung und Diskussionsbereitschaft, alle Fragen wurden fachgerecht beantwortet, kein Sachverhalt blieb unerläutert. Versüßt wurden die Kurstage druch Erika Albrecht, die uns mit lukullischen Highlights beim gemeinsamen Mittagessen verwöhnt hat, vielen herzlichen Dank für diese Erlebnisse. Die Jagdschule Rheinhessen unter Bernd Obentheuer empfehle ich uneingeschränkt weiter, nicht zuletzt auch deswegen, weil hier neben den geforderten Lernzielen auch das Gesamtkonzept "Jagd" vermittelt wird und der Jungjäger hier sofort an die Jagdpraxis anknüpfen kann. Gesamturteil:" sehr gut" !

09.06.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Jagdschule der Spitzenklasse (Bewertung Jagdkurs: März – Mai 2010/Wochenendkurs)

In der heutigen hektischen Arbeitswelt, überlegt man sich 2x welche Kursform für einen, in Frage kommt um den Jagdschein zu machen. Ich kann nur sagen, der Wochenendkompaktkurs in der Jagdschule Rheinhessen war für mich genau das richtige. In diesem Kurs bekommt man von einem tollen Ausbilderteam, den Lernstoff fachlich präzise und praxisbezogen, optimal rübergebracht.
Ein Dank an alle Ausbilder, die uns mit Rat und Zeit zur Seite standen. Die Ausbildung hat Spaß gemacht und ich kann die Jagdschule Rheinhessen nur weiterempfehlen.

08.06.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Ich kann die Jagdschule Rheinhessen 100% weiteremp (Bewertung Jagdkurs: März bis Mai)

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich für die sehr gute theoretische, sowie praktische Ausbildung zum Jäger, bei Bernd Obentheuer und Martina Schmitt und selbstverständlich für die stets freundliche und für unser Wohl sorgende Erika Albrecht bedanken.
Ganz besonderen Dank dir Bernd, für deine Geduld, dein Verständnis immer bedacht, alle von uns gestellten Fragen oder Mißverständnisse klar zu stellen, mit praktischen Beispielen, Geschichten und Erfahrungen aus deiner Jagdzeit.
"So viel, in so kurzer Zeit, habe ich lange nicht mehr gelernt."
Danke auch dir Martina, für die ebenfalls gute Vorbereitung auf die Prüfung mit deinen praktischen Tips. Danke das du da warst.
Liebe Erika, ich freue mich, dass ich den Jagdschein bestanden habe, allerdings vermisse ich die tollen Speisen, die du für uns zubereitest hast.
Als ich mich bei der Jagdschule Rheinhessen angemeldet habe, wusste ich nicht, was auf mich zukommt.
Als ich den Ordner erhalten habe, dachte ich:"Wie kann man das alles in 8 Wochen lernen?"
Fazit: Für mich waren es 8 wunderschöne Wochen in familiärer Atmosphäre und mit bester Unterstützung, die man sich vorstellen kann.

Ich kann die Jagdschule Rheinhessen 100% weiterempfehlen!!!
Meine Erwartungen wurden in jeder Hinsicht übertroffen....
Ich danke auch meinen Kurskolleginnen und -Kollegen für die schöne Zeit mit Euch. Waidmannsheil

08.06.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Danke! (Bewertung Jagdkurs: 24.04.-15.05.2010)

Nach fast 2 Wochen haben wir es geschafft, aus dem tiefen Loch, in das wir
nach der Prüfung gefallen sind, rauszukommen, vor lauter Verzweiflung
haben wir noch die eine oder andere Prüfungsfrage bearbeitet und diskutiert.

Gleichzeitig kamen wir zu folgendem Ergebnis:
Trotz der Tatsache, dass wir "Späteinsteiger" waren und insbesondere ich
von Jagd NICHTS wußte, war es dank praxisnaher Erklärungen kein
Problem, dem umfangreichen Stoff zu erlernen. Jede Frage wurde ausführlich
erklärt, wurde sie auch noch oft gestellt. Auch das Schießen war dank der Einweisungen von Bernd Obentheuer und Martina Schmitt kein Problem.
Der Kurs war sehr kurzweilig, der Unterricht interessant und
abwechslungsreich gestalten. Es hat sich auch gleich nach Kursbeginn gezeigt, dass wir viel offener und aufmerksamer für die Natur wurden. Die letzten Wochen in denen die Prüfungsvorbereitung im Vordergrund stand hat geholfen, uns optimal auf die großen Tage einzustimmen.
Auch die Gruppe, mit der wir unsere Wochenende verbringen durften, haben
dazu beigetragen, dass es einen Riesenspaß gemacht hat. Die ersten Besuche
untereinander haben schon stattgefunden.
An dieser Stelle dürfen wir natürlich auf keinen Fall die hervorragende Bewirtung vergessen! Ohne die unendliche leckeren Gerichte und die
umwerfenden Kuchen wäre es sicherlich schwer geworden, die Tage mit der
gebotenen Konzentration zu überstehen...

Zusammenfassend können wir mit Stolz behaupten, dass wir von Null auf
sehr gute Prüfungsergebnisse in 7 Wochen kamen, hierfür ein dickes Lob und
ein aufrichtiges 'Danke'!

Wir wünschen allen die nach uns kommen, genauso viel Spaß und Erfolg!

26.04.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Engagierte familiäre Jagdausbildung (Bewertung Jagdkurs: Jan.-März 2010/Wochenendkurs)

Die Ausbildung in der Jagdschule Rheinhessen hat mir sehr viel Spaß gemacht, was vor allem auch an den tollen Ausbildern und der netten familiären Atmosphäre in der Jagdschule lag. In den Händen der Ausbilder Norbert Trapp, Martina Schmitt und Bernd Obentheuer fühlte ich mich stets sehr gut aufgehoben. Zielgerichtet wurden wir in der 8-wöchigen Kurszeit kompetent mit dem Lehrstoff vertraut gemacht, wobei der Stoff fachlich mit Rücksicht auf die individuellen Schwächen und Stärken der einzelnen Kursteilnehmer vermittelt wurde. Durch die optimale Vorbereitung auf die Prüfungstage brauchte man wirklich keine Angst vor dem „Tag X“ zu haben. Ich möchte mich hier noch mal bei den Ausbildern herzlich für die engagierte Ausbildung bedanken und kann diesen Kurs uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich wünsche Bernd Obentheuer mit seiner Jagdschule viel Erfolg, viele interessierte neue Jagdschüler und natürlich Waidmannsheil.

27.03.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Jagdschule der Spitzenklasse (Bewertung Jagdkurs: 16.01.2010 bis 13.03. 2010)

Ich freute mich auf jedes Jagdschul-Wochenende, da die Ausbildung immer Spaß machte. Der Unterricht war nicht nur interessant gestaltet, sondern auch fachlich ansprechend. Auftauchende Fragen wurden stets aufgegriffen und gemeinsam besprochen. Auch bei der Schießausbildung gingen Nobert und Martina auf jeden Einzelnen ein. In den letzten Wochen wurde das Ausbildungsteam durch den Vollblutjäger Bernd Obentheuer verstärkt, der die Waffenhandhabung mit uns perfektionierte. Durch ihn wurde der Bereich der Wildhygiene sowohl hilfreich für das eigene Verständnis als auch lehrreich vermittelt.
Ich bedanke mich bei allen für die tolle Ausbildung und wünsche der neuen Leitung der Jagdschule unter Bernd alles gute Gute für die Zukunft.

15.03.10Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Super Jagdschule (Bewertung Jagdkurs: 16.01.2010 bis 13.03. 2010)

Die Ausbildung war einfach super. Ich bin einfach nur begeistert wie man, in doch relativ kurzer Zeit, eine so große Menge an Wissen so klar und verständlich vermitteln kann. Auch die Schießausbildung hat mich sehr begeistert, wie Martina & Norbert Schießneulingen zu guten Schützen ausbilden. Die Atmosphäre ist einfach super und wir wurden immer sehr gut mit Kuchen/Cookies etc. versorgt. Hier möchte ich mich auch nochmal bei Norberts Frau, für die vorzügliche Verpflegung, bedanken. Während unserer Ausbildung konnten wir auch Norberts Nachfolger Bernd Obentheuer kennenlernen. Auch Bernd kann genau wie Norbert die Lehrninhalte super und leicht verständlich vermitteln. Ich kann die Jagdschule Rheinhessen nur weiterempfehlen, und wünsche Bernd Obentheuer viel Erfolg. Norbert und seiner Familie wünsche ich alles Gute für die Zukunft.

14.12.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Einfach Top! (Bewertung Jagdkurs: Winter-Kompaktkurs Nov. 2009)

Allen die auf der Suche nach einer wirklich guten Jagdschule sind, kann ich wärmstens die Jagdschule von Norbert Trapp empfehlen. Norbert kann super erklären und sein Wissen vermitteln. Die Vorbereitung auf die Prüfung kann ich mir nicht besser vorstellen. Das ganze war für mich einfach Perfekt! Weiter so.

05.12.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Mit Passion zum Erfolg... (Bewertung Jagdkurs: 28.08. - 24.10.2009)

....dieses Motto kann man hier wörtlich nehmen. Norbert versteht es die Lerninhalte stets für alle klar und verständlich zu vermitteln. Egal ob das Ausbildungsskript, die stets frei gehaltenen auf Rückfragen und Einwürfe eingehenden "Vorträge", die tollen Räume der Jagdschule mit allerlei Exponaten und Anschauungsmaterial, es past einfach alles. Wer auf seinem "heißen" Stuhl bestanden hat der kann ganz gelassen in die Prüfung gehen. Auch bei der Schiessausbildung auf den Ständen des LJV in Morschheim und Neuhof sind Norbert und Ausbilderin Martina ein prima Team, und selbst aus absoluten Schiessneulingen wie mir, gelingt den beiden einen recht passabeln Schützen zu machen. Besonders zu empfehlen ist die reichhaltige "Nervennahrung" in Form von verschiedensten leckeren Kuchen, Cookies, Belegten Broten.....usw. mit der Norberts Frau uns immer wieder die Wochenenden "versüste". Als Fazit bleibt zu sagen, wer seinen Jagdschein mit Spaß, Passion und fast schon in familiärem Umfeld machen will ist in der Rheinhessen Jagdschule bestens untergebracht.

30.10.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Extrem empfehlenswert! (Bewertung Jagdkurs: 28.08. - 24.10.2009)

Man merkt sofort, dass Norbert mit Herz und Seele dabei ist. Dies trifft nicht nur für die jagdliche Seite, sondern auch für den forstlichen Bereich zu. Die Inhalte werden sehr gut vermittelt, so dass es nie "langweilig" wird. Leider kann man hier nur 10 Punkte vergeben, ansonsten hätte sich die Jagdschule Rheinhessen wie beim Abitur 15 Punkte verdient. Also nix wie hin!

27.10.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Sehr empfehlenswert! (Bewertung Jagdkurs: 28.8- 24.10.2009)

Die Ausbildung hat sehr viel Spaß und Abwechslung gebracht.
Diese Jagdschule kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden!

26.10.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Super (Bewertung Jagdkurs: Herbst 2009)

Professionelle Ausbildung, konzentriert auf das Wesentliche, angenehmes Ambiente, mit Spaß zum Erfolg, sehr empfehlenswert !

25.10.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Professionalität, Engagement (Bewertung Jagdkurs: Wochenendkurs Aug-Okt)

Die Jagdschule von Forstassessor Norbert Trapp wurde mir bereits im Vorfeld von Arbeitskollegen als erstklassige Adresse empfohlen.

Man merkt Norbert sowohl sein tiefgehendes praktisches als auch theoretisch–wissenschaftliches Fachwissen und den Spaß am Ausbilden angehender Jungjäger sofort an. Er lehrte erfreulicherweise zu keiner Zeit stures Abrufen von Fakten, sondern vermittelte sämtliche Themeninhalte in einer professionellen pädagogischen Art, damit Wissen als Transferleistung im Ganzen verstanden werden konnte und die Kursteilnehmer dazu in der Lage waren, auch über den Horizont der eigentlichen Jägerprüfung hinaus zu schauen. Hierbei ging er spezifisch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der 14 (!) Kursteilnehmer ein, um sie individuell auch mittels regelmäßiger Simulationen der mündlichen und schriftlichen Prüfung zu fördern und optimal auf den „Tag X“ vorzubereiten. All dies erleichterte das Erlernen des kompletten Stoffes erheblich, was sich nicht zuletzt in der durchgehend sehr hohen Quote an bestandenen Jägerprüfungen der jeweiligen Kurse dieser Jagdschule widerspiegelt: Sie liegt meines Wissens im Schnitt bei ca. 90% – 100 % bereits in den ersten Durchläufen.

Hervorzuheben ist auch die Leistung von Schießausbilderin Martina Schmitt, die durch ihre Art zusammen mit Norbert sämtliche Anwärter perfekt auf die anstehenden Schießprüfungen vorbereitet hatte. Auch Dir hierfür nochmals vielen Dank!

Die Ausbildung geschah zum Einen mit dem notwendigen Ernst, zum Anderen in einer lockeren, entspannten und vor allen Dingen sehr humorvollen Atmosphäre (ich hatte selten in den letzten Jahren mit so vielen Personen regelmäßig so viel Spaß…die „biddabeehse 14“...)

Wer als angehender Jungjäger eine fundierte, professionelle und engagierte Ausbildung sucht ist hier an der richtigen Adresse. Die Jagdschule Rheinhessen kann ich vorbehaltlos empfehlen.

Beste Grüße und Waidmannsheil,

Olaf

P.S.: Die täglich frischen Kuchen seiner Frau sind übrigens Weltklasse.

04.09.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Top Jagdschule (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2009)

Auch ich möchte ein dickes Lob und Danke an die Jagdschule Rheinhessen aussprechen.
Norbert versteht es, auf einzigartige Weise die Begeisterung nicht nur für die Jagd, sonder auch für die Natur zu wecken.
Für mich lassen die geschriebenen Bewertungen keine Fragen offen.
Ich kann die Jagdschule an alle Jagdscheinanwärter weiter empfehlen, es war eine Lernintensive aber sehr schöne Zeit die ich nicht missen möchte.
Norbert, ich wünsche Dir, Martina und der Jagdschule Rheinhessen weiterhin viel Erfolg und Waidmannsheil
Ute

29.08.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

"Besser geht nicht!" (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2009)

Mir wurde meine anfängliche Angst vorm Umgang mit großkalibrigen Waffen und Flinten schon nach dem 1. Wochenende in der theoretischen Ausbildung genommen. So viel Wissen in so kurzer Zeit, so vielen verschiedenen Schülern zu vermitteln, das zeugt von Können.
- Riesen Lob an die Ausbilder Norbert Trapp und Martina Schmitt
- Riesen Dank an Norberts Familie die immer für das leibliche Wohl der "rauchenden" Schülerköpfe sorgen.
- Riesen Lob für die angenehme Atmosphäre, das Ambient in den Räumen der Jagdschule und die Geduld mit der die Masse an Wissen vermittelt wird.
- Riesen Dank für die praktischen Eindrücke die wir bei Waldgängen und Ansitz erfahren durften.
Alles in Allem eine wunderschöne Zeit die ich während dieser Ausbildung genossen habe. Da kann man nur bestehen.
Danke und der Jagdschule weiterhin viel Erfolg und Waidmannsheil
Petra

10.08.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Wenn Jagtschule dann diese (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2009)

Also ich bin immer noch beeindruckt von dem Fachwissen und der art und weise wie Norbert und Martina dies auch herrüberbringen, großes Lob und vielen dank Norbert und natürlich auch an deine Mutter für die top Verpflegung vielen dank die Wochenende werde ich nie vergessen.
Peter Kräuter

03.08.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Von A bis Z die richtige Entscheidung! (Bewertung Jagdkurs: Mai - Juli 2009)

Nach anfänglicher Skepsis und wie wird es wohl ablaufen, so wurde mir schon nach Zusendung der Top präparierten Unterlagen bewusst, hier bin ich bestens aufgehoben!
Egal ob
• die Trainer Norbert und Martina mit ihrer hohen Kompetenz
• die Räumlichkeiten in der die Theorie abgehalten wird
• die super Verpflegung (danke an deine Frau Norbert)
• die nah gelegenen Waldstücke für Naturkunde/ evtl. Ansitz
• die wichtige Praxis auf den tollen Schießständen
• …

es war eine runde Sache in familiärer Atmosphäre in der man sich wohl fühlt und zielgerichtet auf das Bestehen der Prüfung hingeführt wird. Jeder der im Team mit Engagement und der richtigen Einstellung am Kurs teilnimmt, wird mit dem Jungjägerschein und vielen schönen Erinnerungen nach Hause gehen.
Danke Jagdschule Rheinhessen!

Allen viel Erfolg und Waidmannsheil!

02.08.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Das war Spitze (Bewertung Jagdkurs: Mai-Juli 2009)

Super Lob an unsere Ausbilder, war Spitze mit Euch.
Vermisse die Wochenenden, trotz geballter Ladung Wissen, das in toller Atmosphäre vermittelt wurde.
Kann ich nur weiter empfehlen.
Danke
de Herrmann

18.05.09Bewertung 5 für Jagdschule Rheinhessen mit  in Alsheim

Mit Passion zum Erfolg (Bewertung Jagdkurs: März-Mai 09)

Zunächst einmal ein Super Lob an das Ausbildungsteam um Norbert Trapp.
Einfach Klasse dieses Angagement das hier an den Tag gelegt wird.
Die Themenbearbeitung und die Aufstellung des Lehrmaterials
waren gut organisiert. Letzlich hat sich auch eine super Gemeinschaft
zusammengetan, jeder hat jeden unterstützt einfach klasse.
Ein Sonderlob Für die gute Versorgung an Nerven-Nahrung ;)
Im Großen und Ganzen eine Super Schule mit einem phantastischen
Ausbildungsteam.
Jedem zu empfehlen der eine gute Ausbildung geniessen will.

Bewertungen spiegeln nicht die Meinung von jagdschulatlas.de wider.

nach oben

Anzeigen