• Jagdschule Waidmannsdank

  • Wir möchten eine naturnahe und nachhaltige Jagdausbildung gestalten und unsere Absolventen im Geiste der Einheit von Mensch und Natur ausbilden.
  •  Bewertung 4.0 für Jagdschule Waidmannsdank in Moers 4.0 (8 Bewertungen)
    Herr Horst Heuken - Revierhegemeister
    Schloss Lauersfort, Lauersforter Str. 36
    47447 Moers

    Mobil: 0171 20 21 136

    • Web & Social Media:
  • Schreibe diesem Anbieter

8 Bewertungen für Jagdschule Waidmannsdank

Hallo - deine Meinung ist gefragt.
Als ehemaliger Jagdschüler oder Teilnehmer kannst du hier dein persönliches Erlebnis als Erfahrungsbericht veröffentlichen. Deine Bewertung zu Jagdschule Waidmannsdank hilft vielen Interessenten bei der Suche nach der passenden Jagdschule.
Vielen Dank für deine wahre und sachliche Bewertung mit deinem vollen Namen.

Bewerte diesen Anbieter

Bewertungen & Erfahrungsberichte

8 Bewertungen mit Ø 4.0 von 5 Sternen

29.09.20Bewertung 2 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Intensivkurs (Sommer 2020) (Bewertung Jagdkurs: 07.2020 - 09.2020)

Im Sommer 2020 habe ich mich als Jagdschüler im Intensivkurs angemeldet und im September meine Prüfung bestanden.
Das Angebot der Schule lautete auf: 3-Wochen Intensivkurs für 1.200,- mit der Möglichkeit zusätzlich an den regulären Abendterminen des Langzeitkurses teilzunehmen inkl. Schießunterricht für ca. 250-500€ (je nach Fähigkeiten). Außerdem wurde die Nutzung des Jagdschulrevieres in der Eiffel in Aussicht gestellt. Prüfung findet grundsätzlich monatlich in Niedersachsen statt, angepeilt wurde die Prüfung im Monat August.

tl;dr
Pro:
- Vermitteltes Fachwissen
- Sehr engagierte Mitarbeiter
- Regelmäßige Prüfungstermine in Osnabrück (Niedersachsen)

Contra:
- unstrukturierte Organisation/Abwicklung
- regelmäßiger Unterrichtsausfall
- Kosten um mehr als das doppelte abgewichen

Positiv:
Sowohl der Jagdschulleiter, als auch ganz besonders das Team der Jagdschule haben ein beeindruckendes Fachwissen. Und speziell den Unterricht und das Engagement der Mitarbeiter wie Christoph oder „Fitti“ möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben, ihnen habe ich persönlich viel zu verdanken – ohne ihren Einsatz wäre das mit dem Jagdschein definitiv nichts geworden.

Negativ:
Es ging schon gleich zu Anfang los, als der Kurs mit zwei Tagen Vorwarnung spontan um 3 Werktage vorverlegt wurde und mitten in der Woche begann. Für jemanden wie mich, der dafür im Voraus Urlaub beantragen muss war dies doch sehr ärgerlich. Schnell zeigte sich dann auch, dass die Kalkulation der Kosten für Schießtraining massiv daneben lag. Am Ende lagen wir bei rund 1.100,- Gesamtkosten nur für den Schießunterricht. Dazu kam, dass mangels Leihwaffen die Jagdschüler kurzfristig genötigt waren eigene Waffen zu erwerben (Waffe + Safe rund 2.000,-). Kritik daran wurde kurz quittiert mit „Wenn ihr kein Geld habt, um euch eben eine Waffe zu kaufen, dann braucht ihr gar nicht erst Jäger werden!“.
Die allgemeine Organisation des Unterrichts war ziemlich miserabel. An rund der Hälfte der Termine fielen Kurse teilweise oder komplett aus oder es wurde nur noch dazu aufgefordert zu den Abendkursen zu erscheinen. Dazu kamen massive Zeitverluste durch Fahrerei, beispielsweise morgens um 9 Uhr Schießen in Dorsten, um 12 Uhr Unterricht in Moers, um 15 Uhr Schießen in Xanten und um 19 Uhr noch einmal Unterricht in Moers. Für sowas muss ich nun echt nicht fast meinen kompletten Jahresurlaub verbrauchen, um ihn dann im Auto und bei Abendkursen zu verbringen. Die Nutzung des Revieres in der Eiffel war vernachlässigbar, es wurde während meines Intensikurses genau ein Termin angeboten. Spätere Nutzung wurde nur gegen Gebühr von 1.500€ angeboten.
Organisation von Unterrichtsterminen und Inhalten haben wir Jagdschüler im späteren Verlauf des Intensivkurses teilweise lieber in Eigenplanung organisiert.
Aufgrund eines Sicherheitsfehler in der Augustprüfung musste ich dann im September zur Nachprüfung im mündlich/praktischen Teil. Leider wurden dann jedoch kurzfristig im September ALLE Unterrichtstermine für zwei komplette Wochen ersatzlos abgesagt und kurz darauf kam die Ankündigung, dass Unterricht an der Waffe nur noch gegen Gebühr von 25€/Std stattfinden würde.
Im September bin ich also nicht mehr zum Unterricht gegangen und habe die Prüfung lieber zuhause privat vorbereitet.

Fazit:
Das Team der Mitarbeiter bleibt sehr positiv in Erinnerung und ich hoffe, auch in Zukunft mit dem einen oder anderen in Kontakt zu bleiben, ebenso habe ich unter den Jagdschülern einige neue Freundschaften gefunden. Auch kann ich nicht abstreiten etwas gelernt und die Prüfungen bestanden zu haben.
Was die Organisation und Kostenplanung seitens der Jagdschule angeht war ich allerdings sehr enttäuscht. Die Gesamtkosten lagen am Ende mit rund 3.500€ mehr als doppelt so hoch wie geplant und aufgrund der chaotischen Organisation war ich mehrfach geneigt den Kurs abzubrechen - wären da nicht die bereits vierstelligen Investitionen gewesen.
Ob ich mir das Ganze mit dem heutigen Wissen noch einmal antun würde wage ich zu bezweifeln.

Mein Dank noch einmal an das Team der Jagdschule und allen Jagdschülern wünsche ich alles Gute und ganz viel Erfolg!

Waidmannsheil,
Marcel

11.09.20Bewertung 3 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Gute Ausbildung, Kosten/Orgastruktur mäßig (Bewertung Jagdkurs: 05/2020-08/2020)

Ich habe mich mit Beginn der Corona-Pandemie Ende April für diese Jagdschule entschieden. Wichtig war mir eine praxisorientierte Ausbildung. Genau damit (eigenes Lehrrevier) wurde auch beim Erstgespräch geworben, sowie den unterschiedlichen Kursformen angepasst auf die persönliche/berufliche Situation. Ich hatte mich für den Langzeitkurs entschieden, bei dem man den Unterricht besuchen kann, wie es zeitlich passt und ein Jahr Zeit hat, um die Prüfung zu machen. Diese erfolgt übrigens in Niedersachsen, da dort monatliche Prüfungstermine möglich sind. Aufgrund der Corona-Entwicklung habe ich den Kurs dann jedoch auf Intensivkurs ändern lassen mit Prüfung im August. Mit dreieinhalb Wochen Urlaub (inkl. Prüfungsterminen) war dies gut möglich. Unterricht war fast täglich vormittags sowie abends zusammen mit den anderen Teilnehmern.

Meine positiven Eindrücke:
Sehr gutes Ausbilderteam, viel Fachwissen vorhanden (z.T. jedoch nicht auf die Prüfung in Niedersachsen abgestimmt). Ausbilder sind sehr hilfsbereit und nehmen sich viel Zeit. Transport der eigenen Flinten zur Schießanlage klappte reibungslos. Der Ausbilder für Waffenhandhabung ist mir besonders engagiert in Erinnerung geblieben.
Meine negativen Eindrücke:
Geworben wurde mit dem auf einen persönlich zugeschnittenen Zeitkonzept (Intensivkurs, Wochenendkurs, Langzeitkurs, etc.). Einmal angemeldet, konnte ich jedoch kein Konzept erkennen, die Unterrichtsinhalte erfolgten scheinbar planlos, das beworbene "Rotationsprinzip" war nicht erkennbar. Eine Terminplanung nach Inhalten war für mich nicht möglich. Daher und aufgrund der Coronaentwicklung habe ich auf den Intensivkurs umgeschwenkt.
Äußerst negativ habe ich die Kostentransparenz wahrgenommen. Kosten der Schießausbildung wurde mit 300 - max.! 500€ angegeben. Am Ende der Ausbildung lagen wir jedoch alle bei ca. 1.100€, wobei wir nicht übermäßig viel geschossen haben oder schlechte Schützen waren.
Schießstätten waren zu weit auseinander und zum Teil nur Schießkino (flüchtiger Überläufer). Alternative Schießstätten waren nicht möglich.
Kritikäußerungen waren unerwünscht und ließen daher kein Verbesserungspotential zu.
Der auch hier beworbene versprochene Abschuss eines Stückes Schwarzwild und Fuchs nach der Prüfung wurde nicht eingehalten, man hätte einen Begehungsschein käuflich erwerben müssen.

Fazit:
Alles in allem war es zwar eine sehr schöne Zeit (insb. da der Kurs gut harmonierte), es war jedoch ein sehr großer Teil an eigener Planung (Prüfungsanmeldung, Schießtermine, allg. Lernen) notwendig, ohne den eine erfolgreiche Prüfung nicht erreichbar gewesen wäre.

Diese Bewertung stellt meine persönlichen Empfindungen und Eindrücke dar. Es hat nicht den Zweck, irgendjemanden zu diffamieren oder anzugreifen. Ich hoffe, meine Bewertung dient dazu, die Organisation und Transparenz für die folgenden Jagdschüler zu verbessern.

Waidmannsheil und Horrido,
Michael

22.03.19Bewertung 1.5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Nicht zu empfehlen (Bewertung Jagdkurs: 03.2018-mitte/Ende 2019)

Auf Empfehlung habe ich mir diese Jagdschule ausgesucht. Anfangs wurde die Unterrichtsplanung durch Flexibilität der Unterrichtsstunden schmackhaft gemacht. Die ersten Unterrichtsstunden waren qualitativ gut. Jedoch ließ die Qualität nach kurzer Zeit rapide nach. Es mangelte an Struktur und Regelmäßigkeit. Von einer guten Prüfungsvorbereitung kann hier nicht die Rede sein. Im Großen und Ganzen eine riesige Enttäuschung für motivierte Jagdschüler. Letztendlich blieb mir nur noch der Wechsel zu einer anderen Jagdschule, da für nicht erbrachte Leistungen nochmals Geld verlangt wurde. Leider gab es auf persönliche Nachfrage zwecks Teilerstattung kein Entgegenkommen.

26.08.15Bewertung 5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Jagdschule Weidmannsdank (Bewertung Jagdkurs: 29.05-27.07.2015 / Wochenendkurs)

Ich habe mich während meines Wochenendkurses dort sehr gut aufgehoben gefühlt und auch das, was mir vermittelt wurde, ist sehr professionell umgesetzt worden. Dort ist man mehr als nur ein Schüler. Mann wird vollkommen in das Team integriert, sodass man einen sehr guten Zugang zu den einzelnen Dozenten bekommt. Die Schule leistet auch nach den Unterrichten, die am Wochenende laufen sehr viel Hilfestellungen, wenn man noch Fragen oder dergleichen hat.
Diese Schule kann ich nur weiter Empfehlen.
Nochmals vielen Dank an Horst, und Gerda (Das Schmalreh)

08.08.15Bewertung 5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Super guter Unterricht (Bewertung Jagdkurs: Wochenendkurs)

Der Lehrstoff ist zwar sehr kompakt, wird aber Dank der freundlichen und sehr hilfsbereiten Ausbilder schnell und gut aufgenommen.
Sehr empfehlenswert.

04.03.15Bewertung 5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Nur zu empfehlen! (Bewertung Jagdkurs: 4 Wochenkurs)

Ich bin selbstständiger Gastronom an der Mosel und fand es sehr gut, dass mir in der saisonbedingten Winterpause unseres Restaurants die Möglichkeit geboten wurde, in nur 16 Unterrichtstagen sowie einiger Lernarbeit zu Hause, den langersehnten Jagdschein zu machen. Durch praxisbezogene Lerninhalte, die lockere Atmosphäre untereinander sowie die kompetente Art der Ausbilder, machte es auch einem Lernmuffel wie mir wieder Spaß die Schulbank zu drücken. Vielen Dank für die gute Durchführung des Lehrgangs geht an die Jagdschule Waidmannsdank in Kaisersesch, es war echt klasse!...
Meldung Ende...

02.03.15Bewertung 5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Waidmannsdank! (Bewertung Jagdkurs: 3 - Monats - Kurs (Wochenende))

Ich bin Berufskraftfahrer und habe durch die Jagdschule Waidmannsdank die Möglichkeit gesehen, in meiner Nähe meinen Jagdschein zu machen, da diese Jagdschule eine Ausbildung am Wochenende innerhalb von 3 Monaten angeboten hat.
Die Ausbildung in der Jagdschule war autodidaktisch sehr ausgereift. Trotz einer schweren Erkrankung in der Ausbildungszeit wurde mir die Möglichkeit gegeben, meine Prüfung erfolgreich abzulegen.
Ich möchte im Nachhinein meinen Ausbildern Gerda, Christoph und Horst herzlich danken!
Macht weiter so! "Waidmannsheil"
Schönen Gruß an alle!

27.02.15Bewertung 5 für Jagdschule Waidmannsdank mit  in Moers

Waidmannsdank! (Bewertung Jagdkurs: 4 Wochenkurs)

Der Start der Jagdschule in Rheinland-Pfalz war für mich die Möglichkeit, vor der Haustüre den langersehnten Jagdschein zu machen.
Die Ausbilder waren von Anfang an sehr gut organisiert und absolut kompetent.
Der Unterricht musste in 16 Tagen straff durchgezogen werden, was die Jagdschule aber nicht davon abhielt, Abwechslung an den harten Tagen des Lernen zu bringen. Wir konnten Rehe aufbrechen, Hochsitze bauen oder ein Gang in vor Ort eigenem Revier machen. Was den Praxisbezug sehr stark prägte.
Die Ausbilder sind hochmotiviert und bringen mehr ein wie Sie eigentlich müssen.
Danke Christoph für die angenehme Zeit - es hat sehr viel Spass gemacht.
Macht weiter so!
Euer
S.B.

Bewertungen spiegeln nicht die Meinung von jagdschulatlas.de wider.

Anzeigen